ex-Mietwagen: ja-nein? ; Tipps für Besichtigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich empfehle jedem Käufer eines M-Neuwagens mal einen Blick auf das bei 2000km gewechselte Öl zu werfen! ;) Vollkommen überflüssig - sieht aus wie neu, keine Partikel und schon gar keine Späne. Bei Porsche genau das gleiche Bild.

      Grüße,
      G e o r g
      6 3 0 R 6

    • 630R6 schrieb:

      Ich empfehle jedem Käufer eines M-Neuwagens mal einen Blick auf das bei 2000km gewechselte Öl zu werfen! ;) Vollkommen überflüssig - sieht aus wie neu, keine Partikel und schon gar keine Späne. Bei Porsche genau das gleiche Bild.
      Partikel und Späne bleiben im Filter, nicht im Öl. Was du im Öl siehst ist in der Regel Ruß und mikroskopisch feiner Abrieb, nicht mit bloßem Auge erkennbar aber färbt dauerhaft das Öl dunkel, hier reden wir aber von weit mehr als 2tkm.

      Außerdem gibt es bei hochgezüchteten Sportmotoren teilweise noch Einfahröle bei der Erstbefüllung ab Werk, so dass dieses nach dem vorgeschriebenen Intervall eh raus sollte, da es nicht in allen Eigenschaften dauerhaltbar ist.

      Grundsätzlich weiß der Hersteller wohl am besten wie er seine Motoren auslegt, daher sollte man sich einfach an dessen Vorgaben halten, egal was so mancher Neunmalkluge gehört hat oder glaubt!
    • Mir hat auch ein Mitarbeiter von ZF gesagt, dass die Empfehlung von BMW, das Longlifeöl im Getriebe zu tauschen, totaler Quatsch ist.

      naja... tatsächlich empfiehlt das nicht BMW, sondern ZF. Und zwar aus gutem Grund, mal nach 100.000km zu tun.

      Also: immer hinterfragen, wer einem diese Aussage gibt. In welcher Abteilung arbeitet er, mit welcher Tätigkeit und Ausbildung?

      Wie sieht es hier aus bei deinem Kontakt aus Garching? Warum lässt er nicht die Vorgaben/Handbücher ändern, wenn es aktuell Unsinn ist.

      Übrigens geht es dabei um die Einfahrkontrolle: das Öl von Motor und Diff wird auf Späne gecheckt. Sollte hier etwas auffällig sein, zeigt eine Ölanalyse wo das Problem liegt. Pauschal zu behaupten das sei immer in Ordnung, ist Käse. Genau dafür gibts die Kontrolle ja.

    • @LStrike will dir keine Angst machen - aber sind die Fahrzeuge von BMW, sprich Vorführwagen uswusw. nicht das schlimmste was man sich überhaupt holen kann?
      Denn dort ist es wirklich so wie alle sagen, die fahren vom Hof und es geht schneller auf 6 1/2 als man gucken kann. Also die bei BMW gehen echt hammerhart mit den Autos um.
      Bei Mietwagen wird immer hin und her diskutiert. Der eine so, der andere so. Bei den BMW Fahrzeugen, Vorführwagen etc. habe ich jedoch noch nie und nimmer gehört, dass sowas überhaupt in Frage kommt.
      Aber egal, ist doch eh "nur" geleaset und das alles muss auch nicht immer was heißen. Cool bleiben. Ich habe mir auch einen Mietwagen geholt obwohl hier alle durchgedreht sind. Darfst nicht vergessen, hier sind teilweise extreme Autofreaks unterwegs die ihr Auto mehr lieben und pflegen als alles andere. Die haben dementsprechend auch so heftige Meinungen zu Mietwagen/Vorführwagen etc. Sicherlich haben sie auch in irgendeiner Art und Weise damit recht, das ist klar. Man muss aufpassen. Aber vieles ist schon extremst kleinlich.
      Naja, ich denke, dass wir hier sowieso nicht auf einen Nenner kommen bezüglich @SlixXx Mietwagen. Die einen sagen es so, die anderen so. Ich habe mir selber einen ex-Mietwagen geholt. Bei deinem wäre jedoch selbst ich vorsichtig gewesen und hätte ihn wohlmöglich nicht genommen. Mir machst du den Anschein, dass du für dich selber schon für den Kauf entschieden hast und hier jetzt nur Bestätigung suchst für dein Gewissen, sonst hättest du nach manch einer Aussage hier direkt gesagt, ich sage dem Händler ab. Diese Bestätigung wirst du hier aber nicht bekommen. Bei Mietwagen muss man so oder so immer aufpassen. Bei deinem Exemplar würde selbst ich, als ex-Mietwagen Fahrer sagen, Finger weg.
      Such doch was anderes, du möchtest auch "nur" einen 320D haben. Der Markt gibt etliche 320D her mit selbiger Ausstattung und selbigen Preisniveau. Da werden mit Sicherheit viele dabei sein, die nichtmal annähernd so brachiale Daten wie deiner aufweisen. Du kommst hier echt mit einer Hausnummer an. Natürlich kann man keine zuverlässige Ferndiagnose geben nur anhand von den Zahlen. Aber gut, vorgezogene Inspektion bei 4k km, der Durchschnittsverbrauch etc...
      Am Ende ist es deine Entscheidung
    • Ich wollte hier nicht unbedingt Bestätigung suchen jedoch ist es offensichtlich, dass die meisten Leute hier generell schonmal absolut gegen exMietwagen sind egal in welchem Zustand, was ich auch zum Teil verstehen kann. Ich wollte hier möglichst viel Information gewinnen, da ich festgestellt habe, dass ich die Fahrtdaten anscheinend nicht ausreichen angeschaut habe. Durch viele Beiträge wurde ich auch sehr verunsichert, ob das was ich hier geschrieben habe überhaupt stimmen kann, da viele meinten einen so hohen Verbrauch zu erzeugen ist schon nicht einfach. Deshalb danke ich euch erstmal für die umfangreichen Information. Nun war ich mit der neu gewonnen Information gestern beim Händler und habe mir die Daten in Ruhe nochmal genauer angeguckt. Der Durschnittsverbrauch ab Werk lag bei 7,1 l, was etwas höher ist als die meisten Leute hier angeben jedoch akzeptabel für mich. Viel mehr war meine Sorge, dass der Durchschnitt ab Werk bei über 9 l bis 10 l liegen könnte. In anderen Foren finden man auch etwas gestreute Werte von 5 l bis hin zu 8,5 l von daher ist der Wert ok. Wieso der Service nach vorne gezogen wird ist eine andere berechtigte Frage. Trotz alldem habe ich mich für den Wagen entschieden. Es ist wohl richtig, dass ständig neue Gebrauchtwagen aufgelistet werden aber ich bin seit Juni auf der Suche und mit der Ausstattung die ich haben möchte, habe ich zumindest in meiner Umgebung nicht viele finden können. Bei dem Fahrzeug war es jetzt so, dass ich sogar mehr Ausstattung habe als ich wollte, der Wagen wenig gelaufen ist (was nicht automatisch heißt das es gut ist) und der Preis gut war. Ob ich jetzt den Fehler meines Lebens gemacht habe wird sich zeigen. Das wird jetzt ein teures Selbstexperiment, ob exMietwagen zu kaufen eine gute Idee war oder nicht. Ich verstehe die ganze Sorge um Mietwagen jedoch möchte ich mich nicht weiterhin verrückt machen und mit Sorgen auf tour sein sondern einfach das neue Auto genießen und sicher von A nach B kommen.

    • So habe ich dann im Endeffekt auch entschieden und ihn mir geholt. Meiner hatte jedoch bessere Argumente
      Der vorgezogene Service bei gerade einmal 4k km ist aber eher naja.. schon extrem.
      Aber für dich hast du alles richtig gemacht. Ich hoffe dass du dir die verlängerte Neuwagengarantie sowie eine Servicegarantie, um die Kosten der ersten beiden Inspektionen einzusparen, mit ausgehandelt hast. Ein guter Händler gibt sowas schon ohne Verhandlung inkl. bei einem Mietwagen.
      Viel Glück und Freude mit dem Fahrzeug und gute Fahrt
      Jetzt genieße ihn und immer schön warm fahren