H/K enttäuschend im G21 - Harman Kardon Automotive Soundsystem im 3er BMW

  • Moin,


    ich komme vom 2er und hatte dort schon das H/K System verbaut. Dort fand ich es ziemlich gut, weil es eine hohe Lautstärke erreichen konnte ohne zu verzerren und gleichzeitig auch noch ordentlichen Bass liefern konnte. Allerdings hat der 2er ja nur das "kleine" H/K ohne Equalizer etc. und deshalb war ich ziemlich gespannt auf das "große" H/K System im Touring. Klar mag das jetzt an der schlechteren Akustik liegen zwischen Coupé und Touring, vielleicht liegt's auch einfach an den falschen EQ-Einstellungen (die hatte ich hier mal aus einem anderen Thread geklaut). Aber grundsätzlich finde ich das H/K im Touring mega enttäuschend. Es spielt merklich leiser bei voller Lautstärke, hat nicht den Bass, wie im 2er und klingt einfach grundsätzlich irgendwie... komisch. Mit Surround klingt es auch nicht besser, maximal anders. Aber ich werde damit irgendwie gar nicht glücklich und wollte mal fragen, ob das anderen auch so geht. Ich hatte auch mal geschaut und im 2er hat das System gerademal 360 Watt mit 12 Lautsprechern, im 3er 16 Lautsprecher mit 464 Watt, auch unter den Voraussetzungen hätte ich deutlich mehr erwartet. Aber scheinbar hat BMW da auch mal wieder beim G2x gespart, hatte der F31 doch noch 600 Watt.


    Geht's noch jemandem so? Vielleicht ist bei mir auch nur irgendwas kaputt/im Argen, man liest ja vom H/K doch so von dem einen oder anderen Ausfall.

    M340i xDrive Touring (Produktion 07.2021), Softwarestand: 07/2021.50

  • Ist alles bekannt und wurde hier auch schon sehr intensiv diskutiert und besprochen verteile auf einige Themen:


    Das mit Abstand größte:


    Ausfall Harman/Kardon Verstärker oder anderes Problem (?)


    Harman Kardon - Verstärker Upgrade


    Probleme mit blechernem Lautsprecher H&K


    EDIT: Enttäuscht sind hier fast alles die vorher schon ein BMW mit H+K hatten leider...

    Grüße aus dem Taunus in Hessen


    G20 M340i, Bj 10/2020, Saphirschwarz, 792M

    374 mm M- Technik Bremsanlage


    MHD Black und BimmerCode vorhanden im Raum Frankfurt/Taunus

  • Hi,


    Welche Software hast du drauf? Bei mir ist das HK seit 07/2021.30 massiv besser als vorher. Der Verstärker wurde schon vor ein paar Monaten gewechselt, kann sein dass zwischenzeitlich die Ansteuerung ein paar Macken hatte, welche durch die neue Software überspielt wurden (reine Annahme).

  • Ohje... da bin ich ja mal gespannt. Reize die Anlage im F31 tatsächlich recht aus und bin damit eben so zufrieden. Bei hohem Pegel geht die Kickdrum dann im Bass unter, das ist schon nicht mehr so dolle. Wenn es im G20 noch schlechter wird, fahre ich bald mit Kopfhörern ;D

    2011: E36 320i Touring / Hellrot | 2013: E46 320d Touring / Saphirschwarz |2016: F31 320i / Estoril Blau II | 2019: F31 340i / Sunset Orange | 12/2021: G20 M340i / Verde Ermes

  • Ich würde noch die Bowers & Wilkins Profile in den Raum werfen. Gefällt mir klanglich viel besser.

    Aber wer extrem laut hören will sollte davon Abstand halten, der regelt den Bass runter bzw lauter wird nur noch der Rest.


    Aber klanglich find ich das besser!

  • Ich für meinen Part habe mir auch das Profil von B&W codiert und konnte nur geringe Verbesserung feststellen. Für mich geht es auch nicht zwingend um Lautstärke sondern eher um Dynamik und Leistung bei Mittel- und Tieftönern.

  • Auch an dieser Stelle, laut oder viel Bass ist kein Qualitätsmerkmal. Ein sauber und linear verlaufender Frequenzgang mit fein auflösenden Lautsprechern aber schon. Genau das war ganz offensichtlich im Fokus von HK beim entwickeln der Anlage. Trockende und schnell reagiernde Bässe, kaum überlagernde Frequenzen und sehr schön auflösende Lautsprecher sind dabei rausgekommen. Der Raum im Fahrzeug wird gut angeregt... auf den Ohren kommen, immer unter berücksichtigung der räumlichen Voraussetzungen, gute Töne an.


    Wer einmal in einem guten Raum, ein gutes System gehört hat, wird nie wieder wummernde und überdrehte Bässe hören wollen. Ich kann jedem nur empfehlen zu einem guten Hifi spezialisten zu gehen und sich so ein System mal vorführen zu lassen. Dann wirds sehr deutlich was ich versuche zu erklären. An diesen Klang kann man im Auto niemals herankommen... da der Raum viel wichtiger als die Lautsprecher ist, aber man erkennt, wie es klingt wenn man sich dem annähern kann.

  • Ich würde sagen, dass es die Mischung macht. Meine H/K im F31 sind auch eingemessen (200Hz -5 war hier das Wichtigste). Allerdings nimmt die Endstufe bei höheren Pegeln untenrum was raus.

    Wenn man es übertreibt, hat man dann einen Einheitsbrei aus Bass und Drums, wo bei normalen Pegel die Drums deutlich im Vordergrund stünden.

    Wenn beim G20 das H/K untenrum noch schwächer geworden ist, wird dieser Zustand vermutlich schon eher erreicht, was ich schade fände.


    Für das Geld, wie du im anderen Thread schon geschrieben hast, ein NoBrainer. Das ist klar. Ich sehe jetzt nur den Vergleich zum F31, wo das H/K glaube ich 1050€ gekostet hat, mit richtigen Einstellungen auch bei höherem Pegel nicht verzerrt.

    2011: E36 320i Touring / Hellrot | 2013: E46 320d Touring / Saphirschwarz |2016: F31 320i / Estoril Blau II | 2019: F31 340i / Sunset Orange | 12/2021: G20 M340i / Verde Ermes

  • Auch an dieser Stelle, laut oder viel Bass ist kein Qualitätsmerkmal. Ein sauber und linear verlaufender Frequenzgang mit fein auflösenden Lautsprechern aber schon. Genau das war ganz offensichtlich im Fokus von HK beim entwickeln der Anlage.

    Das mag alles physikalisch vollkommen korrekt sein und natürlich will ich keinen scheppernden oder in den Ohren wummernden Bass. Aber die Physik ist eben nicht immer das, was man subjektiv empfindet. Und in meiner Empfindung bekommt das System keinen so guten Klang hin, wie im F22 mit einem deutlich einfacheren System. Und es hilft mir ja auch nicht, dass ich behaupten kann "mein System klingt so linear, wenn ich jetzt einen Norm-Ton nach x Hz abspiele, dann freuen sich alle Hifi-Experten ein Loch in den Bauch. Ich möchte für mich und die Musik, die ich höre, einen "geilen" Klang haben - der natürlich immer subjektiv ist. Und gerade auch hinsichtlich einer Verschlechterung der Gesamtleistung um fast 25%!!! (die natürlich auch nichts über den Klang aussagt) kann man wohl festhalten, dass hier ein Controller mal wieder gewonnen hat und das System a) nicht den Klang bringt, wie noch im Vorgänger und b) wohl offenbar für viele generell nicht gut klingt. Echt ätzend :thumbdown:

    M340i xDrive Touring (Produktion 07.2021), Softwarestand: 07/2021.50

  • Ich glaube das der Unterschied zwischen F und G Serie weniger in den Lautsprechern oder der Gesamtleistung liegt, sondern am Raum wie ich oben angedeutet hab. Die Platzierung und Resonanzräume werden verschieden sein. Auch wenn es hier und da nur 1 bis 2 Liter sind oder 10 bis 20cm verschoben sind... das macht sehr viel aus.


    Es ist irgendwo auch völlig natürlich, dass wir tiefe Frequenzen besonders empfinden. Es sind schließlich die ersten Töne die man während seiner Entwicklung wahrnimmt. Der Herzschlag der Mutter im Bauchraum war so eine Frequenz😉


    Mehr Tiefgang und Druck geht wiegesagt schnell und easy und bedarf keiner 2000 Euro. Alles was diese Upgrades machen, ist dem Sub mehr Leistung zu geben und den Frequenzgang nach dem bekannten V umzugestalten. So werden die Tiefen zusätzlich betont. Wenn man gewisse Bereiche runter regelt, kommt im übrigen auch sowieso mehr Leistung beim Subwoofer an. Das kann man bei Kopfhörern sofort raushören. Ich kann nur empfehlen den EQ mal anzupassen. Am besten mit dem B&O Profil. Das verbessert den Klang im Auto immens. Die Standardeinstellung gefällt auch mir nicht. Mit meinen Einstellungen verzerrt überhaupt nichts bei hohen Pegeln... wer die Lautstärke bis Anschlag aufdreht braucht sowieso ganz andere Hardware. Für solche Preferenzen ist die Anlagen im 3er dann doch nicht gedacht;)


    Nur das wir uns nicht falsch verstehen... als HiFi Freak, egal ob im Wohnzimmer, Studio oder im Auto... ich würde mich über eine bessere Anlage auch freuen. Aber im Verhältnis zum Preis haben wir mit der HK schon eine sehr ordentliche Anlage. Kann mir auch vorstellen mit einem Aktivsub den Klang zu optimieren. Aber nicht wegen dem Pegel sondern wegen dem Tiefgang. Da kommen die underseat Bässe natürlich irgendwann an ihre Grenzen physikalischen Grenzen.

    M340i G20 02/2020

    Einmal editiert, zuletzt von KeYa ()

  • Hier mal mein Vergleich des H+K, nach jetzt einem knappen Jahr hören :P


    Also ich war etwas geschädigt dadurch das der M5 den ich zum Übergang gefahren bin, B+W drinnen und das war schon echt gut also wirklich 1A bisher die beste Anlage nach dem Burmester 3D dich in einem Auto hatte, aber ich persönlich finde das das H+K gut ist vor allem vom Klangbild her und der ähm ich sage mal Klarheit wirklich super, gerade so im Vergleich zu anderen Herstellern wo es meist nur wummert und die Klänge wenn es lauter ist verschmelzen und sich das so eklig anhört..


    Einziger Kritikpunkt ich finde es könnte im gesamten etwas mehr Leistung haben, aber sonst ist es eigentlich ein super System und steht dem B+W wenn man ganz normal über Spotify hört kaum nach, außer das eben mehr Leistung und gefühlt der Klang beim B+W mehr naja realistisch und da sowie klarer wirkt oder ist..


    Ich habe das jetzt als Laie mal ganz so beschrieben wie ich es empfinde.. ich höre sehr gerne Musik aber bin weder Audiophil noch sonst etwas :thumbsup:

    Grüße aus dem Taunus in Hessen


    G20 M340i, Bj 10/2020, Saphirschwarz, 792M

    374 mm M- Technik Bremsanlage


    MHD Black und BimmerCode vorhanden im Raum Frankfurt/Taunus

  • Ich glaube, dass permanent ausser Acht gelassen wird, dass wir hier über den G21 reden. Die mit den G20ern scheinen ja generell eher zufrieden zu sein.


    B&W Profil im G21 ändert vielleicht die Klangfarbe, bringt aber nicht mehr Bass. Auch nach EQ Einstellung ist die HK Anlage bestenfalls brauchbar. Zum Vergleich damit keiner meint meine Ansprüche wären besonders hoch: meine Sonos Play 1 find ich ziemlich grandios, insbesondere in Anbetracht des Preises.