Hilfe - Bremse wird weich 330e

  • Morgen,


    Mir ist es jetzt 2x passiert, dass beim Ballern auf der Landstraße die M-Sportbremse nach sehr kurzer Zeit weich wird.

    Passiert zB beim harten Bremsen (nicht mal zwingend wiederholt... halt vorher etwas sportlich gefahren) von ca 140 auf 30 (Straße mündet ein, bei einer Strecke etwas bergab zusätzlich).


    Das Pedal gibt dann gegen Mitte-Ende der starken Bremsung (wo der Koffer aber vermutlich noch gute 70-80 oder so draufhat) deutlich nach, meiner Meinung nach auch mit deutlicher Reduktion der Bremsleistung. Man kriegt da schon einen Schreck, etwas Übermut und das Ding ist versenkt.

    Die ersten beiden Male hab ich dann auch (weil noch Straße genug da war und vor Schreck) Bremse kurz gelöst und direkt wieder getreten, wirkte besser vom Pedalgefühl aber Bremswirkung trotzdem bescheiden.

    Von keinem einzigen E9x, F1x oder F3x kannte ich das so ... und da hatte keiner die Sportbremse sondern nur die kleinste Variante.

    Ich spreche hier nicht von extrem Einsatz ala Rennstrecke sondern halt 3-4x von 130-140 auf 80-90 für eine Kurve, dazwischen aber immer wieder Phasen mit beschleunigen usw und dann einer starken Bremsung bei einer Einmündung.

    Ich gehe davon aus, dass das sonst noch niemand der 330e Fahrer so hatte oder?

    DSC/ABS regelt dabei nicht, wenn nur kurz bei einer Welle gegen Ende, soweit ich es reproduzieren konnte (macht man nicht gern...)


    Auto hat 21tkm und ist aus 10/2019, Verhalten ident mit 11/2019 und jetzt auch mit 11/2020.

    Bremsen lt iDrive alles über 30tkm, Auto aber gebraucht.

    Ob der Vorbesitzer die Bremse getötet hat? Verglast würde doch bedeuten dass die Bremswirkung generell schlecht wäre, oder?


    Vlt hat ja jemand einen Tipp.


    Danke!

    Einmal editiert, zuletzt von Stef0r () aus folgendem Grund: Typo

  • Das ist schwer zu reklamieren.

    Evtl. hast Du eine leere Strasse wo Du in dem Moment wo die Bremse warm ist eine Bremswegmessung machen kannst.


    Wenn da ein unakzeptabler Wert herauskommt (Video machen) hast Du etwas für den Freundlichen

  • Ich kenne das Verhalten zum Glück nicht.


    Ich bin den Wagen in der Vergangenheit (nicht meinen eigenen) bei Versuchsfahrten sehr "hart" gefahren und dort ist es definitiv nicht aufgekommen. Das war zwar nie der 330e, aber dort wird es sicherlich auch nicht das erwartete Verhalten sein.


    Bist du dir sicher, dass es in diesem Moment auch zu einer schlechteren Verzögerung kommt?


    Ohne den Fehler zu kennen, würde ich jetzt auf das IB Steuergerät tippen. Wir haben ein break by wire System verbaut (sollte beim 330e auch der Fall sein), wodurch wir eine mechanische Entkopplung zum Bremssystem haben. Das bedeutet aber auch dass das Bremsgefühl / der Pedaldruck synthetisch erzeugt wird. Wenn das Fahrzeug weiterhin maximal verzögert, der Pedaldruck aber zusammenbricht, würde ich ein Fehler in dem Bereich sehen.


    Das ist aber nur die Theorie und wird dir vermutlich nicht sonderlich weiterhelfen.


    Ich würde behaupten das ist nicht das Sollverhalten und sollte angeschaut werden. Wenn ich in der Situation wäre, würde ich den Händler anrufen, das Problem schildern und ihm den Wagen hinstellen damit sie den Fehlerspeicher auslesen. Irgendwo muss was hinterlegt sein.

  • Danke mal fürs Feedback.


    Vlt hilft mir die G-Anzeige in den Sportanzeigen um das Gefühl zu verifizieren, werde das die Tage mal testen wenn ich mutig genug bin :thumbsup: Ich vermute auch nicht zwingend ein mechanisches Problem, deshalb der Zusatz 330e (da ist die Bremse ja nochmal anders geregelt).


    Auslesen könnte ich mit diesem Fluss selbst, da erwarte ich aber ehrlich gesagt nix im Log.

  • Stef0r


    So wie du es beschreibst, klingt dies für mich stark nach Fading oder Probleme beim Bremsdruck.. (siehe Keyas Beitrag, Luft in der Leitung)


    Hast du dir danach mal deine Scheibe angeschaut ? weil wenn du hier schon erkennst, das sich diese verfärbt hat, dann ist sie definitiv zu heiß geworden und verliert dadurch Bremskraft.


    Generell ist leider zu sagen, dass die Bremsen beim G20 wohl nicht das wahre sind.. selbst die große Bremse beim 340 überhitzt nach sehr kurzer Zeit und hat generell einen sehr schwammigen Druckpunkt..


    Kann ähnliches berichten, beim Spaßfahren in Mendig berichten, nach ein paar Kurven verliert die Bremse Ihren Druckpunkt sowie 70% der Bremskaft und die Scheiben fangen schon an zu glühen..


    Ich gehe mal davon aus, dass bei deiner Strecke zu wenig gerade sind, auf welchen sich die Bremse wieder runterkühlen kann.


    Folgendes könnte Abhilfe schaffen:

    Wechsel der Beläge, da diese organischen Beläge Mist sind, evtl. Sintermetall, sowie andere Scheiben.. mehr Hitzewiederstand sowie am besten besser belüftet, Bremsleitung durch Stahlflex ersetzen.


    Es gibt meine ich auch schon eine AP- Racing Anlage welche auf den G20 passt :thumbup:

    Grüße aus dem Taunus in Hessen


    G20 (M)340i, Bj 10/2020, Saphirschwarz, 792M

    374 mm M- Technik Bremsanlage

    Cayenne GTS E3 (10/21), Dolomitensilbermetallic, PCCB


    MHD Black und BimmerCode vorhanden im Raum Frankfurt/Taunus

  • Hallo,


    was Sie gerade beschrieben haben, habe ich heute morgen erlebt. Leider mit schlechtem Ausgang für mich und meinen neuen 3-er (BMW 330e mit gerade 7.000 km, 2021/07 Baujahr).


    Ich war auf der Bundesstraße außerhalb der geschlossenen Ortschaft vor einem Kreisverkehr unterwegs. Ich fuhr im Sportmodus (hilft beim Laden der Batterie). Als ich mich mit ca. 40-50 km/h näherte, verlangsamte ich das Tempo, ein Auto vor mir hielt an. Ich versuchte zu bremsen, aber mein Fuß ist auf dem Bremspedale wie durchgefallen. Man drückt die Bremspedale bis zum Ende und es kommt keine Bremswirkung. Im ersten Moment erschreckend. Ich konnte nur sagen.


    "Warum bremst der nicht!!!"


    Und es war schon zu spät, es hat gekracht. Seltsamerweise ist an der Unfallstelle nur eine Bremsspur vom rechten Rad zu sehen. Das linke Rad hat überhaupt nicht gebremst. Ich bin wirklich gespannt auf das Ergebnis des morgigen Besuchs in der BMW-Werkstatt.


    Falls jemand einer ähnliche Erfahrung gemacht hat oder einen Tipp hat, bitte gerne mit mir Kontakt aufnehmen.


    Dankeallo, ich suche einen Stoßfänger-Abdeckung hinten mit PDC für meinen A6 4G Limousine, Baujahr 03/2016, Facelift. Die Bauteilnummer ist 4G5807067GGRU. Falls Sie eins da haben, können Sie mir bitte die Bilder senden und ein Preisangebot geben?

    Bitte keine gebrochenes/geklebtes Teil. Vielen Dank im Voraus
    M. Paponja

    Hallo, ich suche einen Stoßfänger-Abdeckung hinten mit PDC für meinen A6 4G Limousine, Baujahr 03/2016, Facelift. Die Bauteilnummer ist 4G5807067GGRU. Falls Sie eins da haben, können Sie mir bitte die Bilder senden und ein Preisangebot geben?
    Bitte keine gebrochenes/geklebtes Teil. Vielen Dank im Voraus
    M. Paponja

  • Ich kann bei meinem 330i (etwas leichter) mit inzwischen 3 Fahrsicherheitstraining (inkl. Rundkurs), einer Alpen Tour mit über 1000km Bergpässen und insgesamt 25.000km Laufleistung positiv von der M-Bremse sprechen.


    Die Bremse in meinen Golf 7.5 GTI Performance hat früher aufgegeben.

  • Ich kann bei meinem 330i (etwas leichter) mit inzwischen 3 Fahrsicherheitstraining (inkl. Rundkurs), einer Alpen Tour mit über 1000km Bergpässen und insgesamt 25.000km Laufleistung positiv von der M-Bremse sprechen.


    Die Bremse in meinen Golf 7.5 GTI Performance hat früher aufgegeben.

    Also ich kann nur sagen, dass zumindest beim 340 der Duckpunkt sehr schwammig und die Bremswirkung für die Größe der Bremsanlage ziemlich mangelhaft ist , außerdem brechen die Beläge bei starker Belastung..


    Aber ist halt auch nur ein AG Serien Bremse, trotzdem hätten Sie da mal prüfen können ob Serie Stahlflex nicht eine Option wäre um den Druckpunkt etwas knackiger zu machen..


    Aber beim 330e habe ich das schon öfters gelesen das die Bremse wohl nicht so ideal ist für das Gewicht.. schade das es geknallt hat Koelner_52, aber bin auch sehr gespannt was die Werkstatt sagt weil da stimmt definitiv etwas nicht, vielleicht auch ein Problem mit dem Bremsdruck, obwohl der 3er sowas sicher meldet..

    Grüße aus dem Taunus in Hessen


    G20 (M)340i, Bj 10/2020, Saphirschwarz, 792M

    374 mm M- Technik Bremsanlage

    Cayenne GTS E3 (10/21), Dolomitensilbermetallic, PCCB


    MHD Black und BimmerCode vorhanden im Raum Frankfurt/Taunus

  • Also ich kann nur sagen, dass zumindest beim 340 der Duckpunkt sehr schwammig und die Bremswirkung für die Größe der Bremsanlage ziemlich mangelhaft ist , außerdem brechen die Beläge bei starker Belastung..


    Aber ist halt auch nur ein AG Serien Bremse, trotzdem hätten Sie da mal prüfen können ob Serie Stahlflex nicht eine Option wäre um den Druckpunkt etwas knackiger zu machen..

    Ich habe ja einen direkten Vergleich zu früher. Die ebenfalls 348er Bremse im E90 ist besser als die im Gxx. Der alte wiegt aber 400kg weniger ....

  • Also ich finde die Bremse in Kombination mit den Winterreifen (Pirelli Zottozero) auch nahe an gefährlich. Ich hab Letztens auf der Autobahn von 220/230 auf 110 abbremsen müssen und das war sowas von ungemütlich schwammig und die Bremsleistung war auch weit weg von dem, was ich erwartet hatte. Zum Glück war es nicht mega-knapp und ich musste keine Vollbremsung machen, aber eine gute ¾ Bremsung war es schon. Das war ich bisher von meinem M240i nicht gewohnt. Ob das jetzt an den Reifen, der Bremse oder einfach an der unfassbaren Fettleibigkeit vom G21 M340i xDrive liegt weiß ich nicht. Aber eine Bremse, die mir Vertrauen gibt ist das nicht... Ich bin mal gespannt, ob sich das mit den Sommerreifen ändert, wobei die Pirelli-Scheiße ab Werk ansich schon deutlich schmieriger fährt, als die Michelin Supersport auf dem 2er.

    M340i xDrive Touring 48V-MHEV (Produktion 07.2021), Softwarestand: 07/2021.50

  • Seltsamerweise ist an der Unfallstelle nur eine Bremsspur vom rechten Rad zu sehen. Das linke Rad hat überhaupt nicht gebremst.

    Ich würde mich eher wundern, dass das rechte Rad eine Bremsspur hatte. Durch das ABS sollte eigentlich gar keine besonders sichtbare Spur hinterlassen werden - maximal noch auf den letzten Zentimetern.

    M340i xDrive Touring 48V-MHEV (Produktion 07.2021), Softwarestand: 07/2021.50

  • Ich habe ja einen direkten Vergleich zu früher. Die ebenfalls 348er Bremse im E90 ist besser als die im Gxx. Der alte wiegt aber 400kg weniger ....

    Schon hart eigentlich, 400 kg das ist halt echt eine Hausnummer :thumbsup:


    Aber ja ich habe auch schon gehört das die M Bremse der F- Serie 3er bissiger und direkter war..


    Warum jetzt so ein Rückschritt... naja irgendwer wird sich was bei gedacht haben (oder nicht)..

    Grüße aus dem Taunus in Hessen


    G20 (M)340i, Bj 10/2020, Saphirschwarz, 792M

    374 mm M- Technik Bremsanlage

    Cayenne GTS E3 (10/21), Dolomitensilbermetallic, PCCB


    MHD Black und BimmerCode vorhanden im Raum Frankfurt/Taunus

  • Koelner_52


    Berichte doch bitte was rausgekommen ist.

    Wurde dein Pedal auch weich und bist du zuvor sportlich gefahren?

    Wenn Nein, denke ich sind es unterschiedliche Themen.

    Es gibt aber im motor-talk G20 Forum einen ähnlichen Thread, dort sind es glaub ich mittlerweile 2 4Zyl Diesel die trotz Bremsung durch den Fahrer im Vordermann gelandet sind (und die Besitzer bekommen im Forum natürlich großteils nur Häme ab).

    Vielleicht helfen dir die Beiträge dort und du kannst dich mit ebenso Betroffenen kurzschließen - falls du dir sicher bist, dass ein Fahrfehler auszuschließen ist (es ist schon sehr glatt und schmierig momentan).


    Alles Gute.