20.000 KM - 3 Liter Ölverbrauch und jetzt Reparatur

  • ... so viel bin ich damals als soldat gefahren, weil ich hin und her pendeln musste. lehrgänge, fortbildungen, übungen, versetzungen... gefühlt kam ich da nicht mehr aus dem auto raus. war kein großer spaß die fahrerei.

  • ... so viel bin ich damals als soldat gefahren…

    Ich auch. Teilweise 1500km pro Woche. Beim Golf 2 mit 90 PS habe ich dann schon mal zwei Olwechselintervalle ausgelassen. 😊 Einmal sagte der Mechaniker: „das Öl ist doch noch gut, das kann noch drin bleiben. Nach etwas über 2 Jahren habe ich den Golf mit 210k Kilometern verkauft. Mit dem G21 werde ich drei Jahren einen Service brauchen. Bei 8k Kilometern Fahrleistung im Jahr. Home-Office eben. 🤷🏻‍♂️

    BMW G21 330d Luxury Line, Dravitgrau, Bj. 06/2020, alles angekreuzt außer Schiebedach, AHK, Standheizung und M-Gedöns - DAB Tuner vergessen 🤷🏻‍♂️

  • Ich musste gestern auch den zweiten Liter Öl nachkippen. Den ersten Liter hatte ich vor ca. 6 Monaten und 16tkm nachgeschüttet, nun bei 20tkm - allerdings waren zwei Trackdays dazwischen. Sonst macht mir die Maschine aber keine Probleme.


    Trotzdem kommt mir der Ölverbrauch recht hoch vor. Bei meinen 330d Vorgängern habe ich nie auch nur einen Tropfen Öl nachgekippt…

  • Ich musste gestern auch den zweiten Liter Öl nachkippen. Den ersten Liter hatte ich vor ca. 6 Monaten und 16tkm nachgeschüttet, nun bei 20tkm - allerdings waren zwei Trackdays dazwischen. Sonst macht mir die Maschine aber keine Probleme.


    Trotzdem kommt mir der Ölverbrauch recht hoch vor. Bei meinen 330d Vorgängern habe ich nie auch nur einen Tropfen Öl nachgekippt…

    Was fährst Du denn für Öl?

    Gerade bei deinem Fahrprofil würde ich auf die Temperatur achten, max 250h bis zum nächsten Wechsel fahren und das von KeYa verwendete 5W-40 fahren.

    Wenn Du Interesse daran hast ist Oil club zu empfehlen. Da sind auch die Eigenschaften der Öle gut beschrieben.

  • Nächste Woche habe ich den dritten Ölwechsel in diesem Jahr , 2x Inspektion und ein mal dazwischen.


    Schon bedauerlich wie viel Kilometer man so in einem Jahr runterreißt.

    Da sagste was, habe auch fast angefangen zu heulen. Komme da aber noch besser weg wie Du. mit 17tkm Ende 08/20 gekauft. Nun 53.3tkm auf der Uhr..

    Tut extremst weh bei ner neuen Karre die Km so raufzuballern, zumal ich auch einer von der Sorte bin "Ein Auto hält 200-max300tkm" danach wirds zum Werkstattauto ^^
    Zukünftig muss ich mir da was anderes überlegen, ein neues Auto in ein paar Jahren zum "Alten" Auto zu fahren ist wirtschaftlich irgendwann nicht mehr tragbar.
    Bin ja gespannt wie es bei mir wird bzgl. den ganzen Dingen die man hört "BMW baut Autos die nur bis Ende Gewährleistung halten". Hört man bestimmt auch über andere aber da bin ich mal gespannt bei meinem ersten BMW. Hab aber verlängerte Garantie inkl. also 5Jahre. Nur gibts dann ja irgendwann Selbstbeteiligung

  • Bis 200tkm werde ich meinen nicht fahren, entweder geht er bei ca. 180tkm weg oder nach 5 Jahren wenn die Premium Selection vorbei ist, also noch 3 Jahre.
    Je nachdem was früher eintritt.


    sollte allerdings noch das erwartete Tempolimit kommen verschiebt sich das vielleicht noch auf eine längere Haltedauer.

  • Bisschen OT aber kurze Frage, warum beeinflusst das Tempolimit deine Haltedauer "positiv" ? Fährst dann weniger oder wird er weniger "gequält" und Du rechnest somit mit längerer Haltbarkeit ? Oder reizt dich dann nichts mehr weil sowieso nichts ausgefahren werden kann ? ^^

  • Weil das Auto bei mir als Hobby dann weiter nach hinten rückt und der Reiz ein neues zu kaufen dementsprechend abnimmt.


    Dazu kommt , wenn ich nen 6 Zylinder mit 130km/h über die BAB „Hetze“ dürfte der wohl auch 400tkm schaffen.


    Wie das mit den anderen Mechanischen Teilen ist steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt.

  • Ich bin meinen Vorgänger F31 330d xDrive Touring 7 Jahre lang und über 120tkm gefahren und hatte: nichts. Also nichts nennenswertes. Ein defekter Querlenker (wohl Herstellungsfehler) bald nach der Auslieferung, außerdem ein quietschender Sportsitz (Serienfehler) sowie verkürzte Türgummis nach 2 Jahren (ebenfalls Serienfehler). Sonst ein völlig problemloses Auto. Wenn mich der unvernünftigere M340i nicht so gereizt hätte, wäre er noch länger mein Begleiter gewesen. Ich hoffe sehr, dass die Qualität nach wie vor so gut ist. Bis dato kann ich - bis auf eben dem Ölverbrauch - überhaupt nichts Negatives erwähnen. Hoffe sehr, es bleibt so. Ich pflege und hege meine Autos auch immer für eine lange Haltedauer, er wird zwischendurch aber eben auch richtig rangenommen. Wenn da was kaputt wird, dann wird's umgehend instandgesetzt.

  • dein ölverbrauch ist völlig in ordnung;)


    ein einziger trackday... weißt du was das dein öl fordert. die suppe wird richtig aufgeheitzt und muss thermisch was leisten dafür hast du es noch ganz gut. bin relativ sicher das so ein ravenol rup besser stand hält. das ist das viel bessere öl für dich.

  • Ich pflege und hege meine Autos auch immer für eine lange Haltedauer, er wird zwischendurch aber eben auch richtig rangenommen.

    Das sehe gar nicht so negativ. Natürlich geht Rennstrecke auch aufs Material, da brauchen wir nicht drum rum reden.

    Aber, ist es nicht schlimmer wenn Leute ihre Autos direkt nach Kaltstart voll belasten. Oder die Leute die immer nur Kurzstrecke unter 5 km fahren und behaupten ihr Auto ist super weil es ja nie schnell gefahren wurde?

    Der Motor wird nur Probleme machen wenn die Querkräfte so groß werden das der Schmierfilm nicht aufrecht erhalten werden kann.

    Getriebe sollte keine Probleme machen, ich würde aber nach ca 60000km das Öl wechseln wenn das auf der Strecke ordentlich heiß wurde. Verteilergetriebe und Diff würde ich auch Öl wechseln.

    Die Belastungen auf Achswellen usw. sollten sich in Grenzen halten weil es nicht zu erwarten ist das oft die Traktion abreist.


    Fahrwerksteile, Radlager und vor allem die Karosserie bekommen natürlich ordentlich zusätzliche Belastungen ab.

    Deine Streben aus dem Cabrio sind hier schon mal eine gute Investition.


    Steinschlagschutzfolie wäre eine Überlegung wert. Wenn Kies auf der Strecke liegt weil Leute abgeflogen waren hinterlässt das unschöne Spuren am Auto.