Winterkompletträder BMW 3er G20 G21

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Na wie hier schon geschrieben, dass man 255er hinten braucht, um V zu bekommen.

    • Neu

      jerau schrieb:

      Hmmm. Ich hab am WE mal Werksräder24 deswegen angemailt, da die ja 4 x 18 Zoll 225 95V für den G21 anbieten. Kam leider bis heute keine Antwort. Aber mal ganz nüchtern betrachtet: Wenn BMW im COCrundum 18 Zoll 225er 95V H einträgt, müssten auch Reifen dieser Dimension mit höherem Geschwindigkeitsindex gefahren werden dürfen. Oder schließen sie das durch den Eintrag der Mischbereifung für V-Reifen wieder aus ?
      Oh mann, ich hatte noch nie solche Probleme beim Kauf von Winterrädern.
      Hat User „hau“ doch ausführlich dargelegt, weshalb BMW bei rundum 225er auf Nummer sicher geht. Ein grundsätzlicher Ausschluss wurde unter den genannten Voraussetzungen ja nicht getroffen. Wenn dazu etwaige Kulanzansprüche für dich keine Rolle spielen, spricht sowohl technisch als auch sicherheitsrelevant nichts dagegen, Reifen mit V-Index zu fahren. Prinzipiell kann dich ohnehin niemand daran hindern.
    • Neu

      hau schrieb:

      Habe diese Woche beim TÜV nachgefragt. Prinzipiell kann immer ein höherer Geschwindigkeitsindex als vom Hersteller angegeben gewählt werden.

      Das Problem bei V-Reifen ist (wie schon in früheren Beiträgen erwähnt), dass bei Geschwindigkeiten über 210km/h die Tragfähigkeit des Reifens reduziert wird (um 3% pro 10km/h höherer Geschwindigkeit, d.h. um 3% bei 220km/h, um 6% bei 230km/h und um 9% bei 240km/h). V-Reifen der Dimension 225 45 R18 haben typischerweise einen Tragfähigkeitsindex von 95, was einer nominalen Tragfähigkeit von 690kg pro Reifen entspricht. Bei 240km/h ist sie auf 627,9kg (91% von 690kg) pro Reifen bzw. 627,9kg*2=1257,8kg pro Ache reduziert. Dies ist weniger als die beim G21 technisch zulässige maximale Masse der Hinterachse (siehe Punkt 16.2 der COC). Aus diesem Grund ist bei maximaler Zuladung nur eine geringere Geschwindigkeit zulässig. BMW geht hier wohl auf Nummer sicher und empfiehlt deshalb nur H-Reifen mit einer max. Geschwindigkeit von 210km/h.

      Wählt man Mischbereifung mit 255er V-Reifen auf der Hinterachse bekommt man immer Reifen mit einem höherem Tragfähigkeitsindex (99) und ist deshalb auch immer auf der sicheren Seite.

      Beim G21 320d ist die Höchstgeschwindigkeit ca. 230km/h. In diesem Fall ist die reduzierte Tragfähigkeit des V-Reifens (0.94*690kg = 648,6kg) immer noch höher als die technisch zulässige maximale Masse pro Rad der Hinterachse (1280kg/2=640kg bei Hinterradantrieb, bei xDrive fehlen mir die Daten). Aus diesem Grund spricht laut TÜV beim 320d mit Hinterradantrieb aus gesetzlicher Sicht nichts gegen die Verwendung von V-Reifen der Dimension 225 45 R18 V 95, es darf auch keinen Einfluss auf etwaige Gewährleistungsansprüche haben. Bei Kulanz-Anfragen sieht es natürlich anders aus, da es hier im Ermessen von BMW liegt.

      Bei anderen Motorisierungen/Ausstattungen kann man entsprechend mit Hilfe der in der CoC angegebenen technisch zulässigen maximalen Masse der Hinterachse die maximal erlaubte Geschwindigkeit bei V-Reifen berechnen.
      Besten Dank für die Erklärung. Mit einer solchen Ausführung hätte mich mein :) überzeugt. Wäre der G21 kein Neuwagen, den ich beim Händler hoffentlich im Dezember abholen werde und ich Kulanzansprüche ob des Alters des Autos nicht stellen würde, wäre mir der V-Index eher egal. Ich pflüge keine Brennspuren in den Asphalt, zudem ist dieses Unterfangen mit einem 318d auch etwas schwieriger.
    • Neu

      Finde vor Allem die Informationspolitik im Vorfeld nicht in Ordnung. War bisher immer kein Problem mit rundum 225er Bereifung und kenne ich auch so nicht. Vor Übergabe des Wagens in der NL im April wurden im März auch 225er rundum mit V Index angeboten. Jetzt will da keiner mehr was von wissen.

      Mit den Infos von heute würde ich wohl MB ordern.

    • Neu

      vital4ik schrieb:

      @Roter ne, das war auf ebay-kleinanzeigen. Bei BMW selber sind die Felgen viel zu teuer und mein :) hat mir auch keine anständigen Angebote unterbreitet für Felgen mit Reifen. War länger am suchen und dann zugegriffen :D
      Danke für den Hinweis. Werde meinen trotzdem mal fragen, aber er hat bei diesem Thema schon mal angedeutet, dass hier mit wenig Entgegenkommen zu rechnen ist. Deinerseits hast du mit einer tollen Felge ein richtiges Schnäppchen gemacht. Allzeit Gute Fahrt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roter ()

    • Neu

      Ich hab die Goodyear Ultra Grip in 235/40 18 rundum. (Non RFT)
      Das Abrollgeräusch geht in Ordnung.
      Im Vergleich zu Pirelli sogar recht leise.
      Der Wagen fährt sich jetzt natürlich etwas schwammig, aber im Gegensatz zu den 19 Zoll Sommer RFT fährt er jetzt auch bei hohen Geschwindigkeiten schön geradeaus ohne dass ständig Korrekturen nötig sind.

    • Neu

      Bin jetzt am Schwanken zwischen:

      18" 790 M mit Mischbereifung Goodyear (V)
      (hätten auf der HA 99er Lastindex)
      1800€

      18" 790 M mit Mischbereifung Pirelli (V)
      (HA Lastindex 99)
      1650€

      18" 790M mit Mischbereifung Hankook (V)
      (HA Lastindex 99)
      1900€

      18" 796 M mit 225er Bridgestone (H)
      1930€

      18" 796 M mit 225er Conti (V)
      2300€

      18" 780 M mit 225er Hankook (V)
      1900€

      19" 791 M mit Mischberiefung Hankook (V)
      (HA 96er Lastindex)
      2300€


      aaah, Entscheidungen ?(?(?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bumbumquietsch ()