Kaufberatung M340i gebraucht

  • Hallo zusammen,


    wie in meinem Vorstellungsthread schon beschrieben bin ich auf der Such nach einem M340i (evtl auch D)


    Habe einen für meine Anforderungen gut ausgestatteten Bestandswagen bei einem BMW Händler gefunden.

    An sich hätte ich diesen auch gerne geleast - nur scheint die BMW Bank bei Start in die Freiberuflichkeit etwas umentspannt zu sein - obwohl ich 20k Anzahlung angeboten hatte. (muss man nicht verstehen ,,,)


    Plan B wäre einen jungen Gebrauchten zu nehmen. Vorgabe wäre ca 55k mit MwSt ausweisbar.

    Auch hier habe ich einen gefunden und auch heute Probe gefahren.


    M340i, Alpinweiss, Leder Mokka, Panorama, AHK; Abstandstempomat; 7/21; 34tkm; 53k€


    Folgende 2 Punkte lassen mich zweifeln und Euch daher um Rat bitten:


    Fahrwerkshärte: Es war leider nicht das adaptive Fahrwerk, sonder das normale M Fahrwerk verbaut

    Bereift war der Wagen mit Winterreifen Runflat 17´´mit 2,7 Bar auf allen 4 Rädern.

    Meint Ihr das Ansprechverhalten wäre mit ordentlichen Sommerreifen 18´´ohne Runflat komfortabler oder soll ich weiter nach einem Adaptive suchen ?


    Das Fzg war wohl in einer Vermietung - Negativ oder egal ?


    vielen Dank für alle Hinweise

  • Ein M340 mit 17 Zoll Rädern.. 🤔🤦🏻‍♂️


    Winterreifen sind ja "bekannt" dafür im vergleich zu Sommerreifen nicht so komfortabel zu sein, bei gleicher Marke.


    Mit Non-RFT und RFT kenn ich mich nicht wirklich aus, ist meist Geschmackssache. Ich fahre meine 19" auf Hankook Bereifung ohne RFT aufm Standardfahrwerk und finde den weder zu hart noch zu weich.


    Vermietung oder nicht kommt immer drauf an - hast du vor das Auto mehrere Jahre nach Ablauf der Garantie zu fahren? Wenn nicht dann kannst du dir das Fahrzeug ohne bedenken holen.

    BMW 320d MH G20 in Mineralweiß Metallic

    EZ: 01/21

    Software: 07/2022

  • RFt-Reifen machen schon sehr viel aus an Härte. Ich denke mit 18" Non-RFT wäre es weicher. Ich war auf unserem vorherigen auch von RFT 18" auf NON-RFT 18" gewechselt und es waren spürbare Unterschiede. Wobei der 3er aber auch keine Sänfte sein soll, egal ob mit Adaptivfahrwerk oder ohne. Gibt sogar einen Thread hier darüber.


    Ein Kauf eines Mietwages käme für mich persönlich nie in Frage. Klar kann man argumentieren, dass die Autos regelmässig durchgecheckt werden, aber das macht es nicht besser, dass sie vorher abgerockt werden. Gerade ein 340i.


    Unser ehem. MINI Cooper S war ein Mietwagen und hatte nur 16TKM drauf als wir ihn geleast hatten. Und er brauchte nur ein paar TKM später (glaube es waren insgesamt 20TKM) komplett neue Bremsen rundum. Der wurde mit Sicherheit mal auf ner Rennstrecke probiert oder zumindest so gefahren.

  • Unser ehem. MINI Cooper S war ein Mietwagen und hatte nur 16TKM drauf als wir ihn geleast hatten. Und er brauchte nur ein paar TKM später (glaube es waren insgesamt 20TKM) komplett neue Bremsen rundum. Der wurde mit Sicherheit mal auf ner Rennstrecke probiert oder zumindest so gefahren.

    Ja, ja.

    Gleich nach Übernahme 4000km Alpenpässe geballert und dann auf die Vorgänger schieben :saint:

  • Ja, ja.

    Gleich nach Übernahme 4000km Alpenpässe geballert und dann auf die Vorgänger schieben :saint:


    Wenns so gewesen wäre, hätt ich wenigstens gewusst woher es kam. So durfte ich mit dem Händler diskutieren, dass laut Premium Selection bzw. MINI NEXT in den ersten 6.000 KM bei Bremsen nix sein darf. Letztlich hatte er es dann übernommen.

  • Der Thread hat sich zwar erledigt, aber habe ihn jetzt erst gefunden und möchte nur kurz etwas zum Thema

    Mietwagen hinzufügen. Ich hatte mir 2012 einen ehem. SIXT E91 335i, 11 Monate alt, 19.500km gekauft und

    nun vor ein paar Wochen nun wegen Wechsel auf einen G21 M340i verkauft. Hatte da über 100.000km und fast

    10,5 Jahre ohne Probleme mit dem 335i hinter mir. Hatte vorher einen A4 Avant über 14 Jahre (War ein Neuwagen)

    und der hatte nicht mehr oder weniger kleine Reparaturen (eigentlich nur Verschleißteile) als der BMW.

    Von daher absolut Null Unterschied zwischen Ex-Mietwagen und Neuwagen - zumindest bei mir.

    Sixt war beim Verkauf auch absolut kein Problem oder Grund den Preis drücken zu wollen, und der Käufer

    war ein echter BMW Freak :thumbsup: