Klimaautomatik

  • Ich habe früher manchmal durch den Winter die AC ausgeschaltet. Hab geglaubt, das schone die AC und das Auto brauche weniger Benzin.

    Aber ich hatte dadurch nur Probleme. Das Innenraumklima ist nicht gut, im November laufen die Scheiben an und der Minderverbrauch war nicht messbar (Skoda Octavia, E46 330i).


    Seither: laufenlassen.

    Beim E90 lief die während 8 Jahren und 133'000 km durch. Ohne ein Problem.

    Meins: BMW M340i Touring (2021)

    Ihres: Toyota RAV4 2.0 AWD CVT (2019)

  • Wäre interessant, ob die Funktion der Entfeuchtung, die ja zu der Jahreszeit so wichtig ist (Stichwort beschlagene Scheiben), erhalten bleibt.

    Na das geht ja nicht.
    Entweder der Kompressor ist ein oder aus. Im Winter wird die Luft zuerst gekühlt und damit entfeuchtet und dann geht ein Teil oder die gesamte Luft durchs Heizregister.


    Unter drei Grad schaltet auch der BMW nicht einfach aus. So einfach ist die Steuerung jetzt auch wieder nicht. ;)

    Es gibt vier Parameter für die Aktivierung des Kompressors. Kälteanforderung durch den Nutzer (Max AC), Temperatur des Innenraums zu hoch, Sonneneinstrahlung vorhanden ab bestimmter Außentemperatur und Betauungssensor erkennt Scheibenbeschlag.

  • Dann gibt es also offenbar auch bei Temperaturen unter Null auch eine Klimafunktion, wenn mindestens ein Parameter gegeben ist. Nur wird dann die kalte Luft nicht in den Innenraum geleitet, bzw. mit warmer Luft gemischt.


    Toll, daß Du über diese ganzen Informationen verfügst und uns daran teilhaben lässt:thumbup:. Arbeitest Du bei BMW?