Winterkompletträder BMW 3er G20 G21

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • rippi schrieb:

      bumbumquietsch schrieb:

      Roter schrieb:

      rippi schrieb:

      Gerade bestellt...

      :D alles neu, laut Verkäufer werden die Reifen frisch bestellt... mit Bridgestone Blizzak LM-001

      Bin zufrieden :) und froh um den Originalsatz, dann montieren sie mir die wenigstens in der BMW Welt vor Auslieferung.


      LG
      Kerstin
      Glückwunsch, Kerstin. Guter Kurs für die Kombination. Von Privat oder Händler bei eBay?Gruß,Oliver
      ebay.de/itm/4-Orig-BMW-Winterr…01afa7:g:plIAAOSw94tddna4hatte ich auch im Blick, aber ist Mischbereifung mit 255ern hinten und Reifenalter "nicht älter als 3 Jahre" (weiß nicht, was "neu bestellt" in dem Zusammenhang heißt. Ich kann auch neue Reifen bestellen mit DOT 2016)
      Gleicher Händler hat für 1929€ auch mit rundum 225ern + RFT.
      8o kenn mich da jetzt nicht aus, aber von Mischbereifung steht da doch gar nichts? ?( Nur:
      Reifengröße: 225/45 R18 95V M+S

      Hoffe ich hab keinen Mist bestellt...

      Den Verkäufer hab ich nach DOT noch gefragt und die Antwort 2018 oder 2019 erhalten.


      Moin Moin,

      da wir die Reifen für sie frisch bestellen, können wir ihnen das genaue Produktionsdatum nicht sagen. Es werden frische Reifen aus 2018/2019 sein.



      Evtl. hab ichs mit einem fast gleichen Angebot verwechselt, sorry :)
    • Schön, dass hier mehrfach die offizielle Aussage bezüglich der Winterfestigkeit der 780er eingeholt wurde. Ich hab die auch bestellt und es war mir vorher gar nicht bewusst, dass man manche Felgen lieber nicht im Winter fahren sollte. Die letzten Tage hab ich deswegen gegrübelt aber ich konnte es eh nicht mehr ändern und umso besser, dass von offizieller Seite alles OK ist.

    • rippi schrieb:

      bumbumquietsch schrieb:

      Roter schrieb:

      rippi schrieb:

      Gerade bestellt...

      :D alles neu, laut Verkäufer werden die Reifen frisch bestellt... mit Bridgestone Blizzak LM-001

      Bin zufrieden :) und froh um den Originalsatz, dann montieren sie mir die wenigstens in der BMW Welt vor Auslieferung.


      LG
      Kerstin
      Glückwunsch, Kerstin. Guter Kurs für die Kombination. Von Privat oder Händler bei eBay?Gruß,Oliver
      ebay.de/itm/4-Orig-BMW-Winterr…01afa7:g:plIAAOSw94tddna4hatte ich auch im Blick, aber ist Mischbereifung mit 255ern hinten und Reifenalter "nicht älter als 3 Jahre" (weiß nicht, was "neu bestellt" in dem Zusammenhang heißt. Ich kann auch neue Reifen bestellen mit DOT 2016)
      Gleicher Händler hat für 1929€ auch mit rundum 225ern + RFT.
      8o kenn mich da jetzt nicht aus, aber von Mischbereifung steht da doch gar nichts? ?( Nur:
      Reifengröße: 225/45 R18 95V M+S

      Hoffe ich hab keinen Mist bestellt...
      Vielleicht schlecht von mir ausgedrückt. V-Index ist bei 225 rundum an der Hinterachse laut BMW „nicht zulässig“. Bei Mischbereifung (also 255 an der HA) schon. Kann ich technisch nicht nachvollziehen. Diskussion mit dem bezog sich zwar auf den Pirelli Winter Sottozero, aber wenn du mal in die überschaubaren Angebote an Winterrädern für den G21 schaust, wirst du feststellen, dass bei 225er rundum alle Radsätze mit Riefen mit H-Index bestückt sind. Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass bei V-Index irgendetwas passieren sollte, wirklich vernünftige Aufklärung betreibt BMW hier jedoch nicht. Wenn dann hier noch widersprüchliche Aussagen von BMW zur Wintertauglichkeit bestimmter Felgen berichtet werden, stellt sich vielmehr die Frage, ob BMW selbst mit der Einführung des G21 überfordert und planlos ist.
    • vital4ik schrieb:

      Ich hab mir die 18“ V-Speiche 780 Bicolor für den Winter geholt. Zu einem Kurs von 1450. Reifen sind die Continental 830 mit Stern (Index v) und 3518 dot. Mal sehen, wenn die nicht Winterfest sind und dadurch an Optik verlieren, dann ist es eben so...
      €1450,- komplett mit Reifen & Sensoren? Beim :) ? Muss ich wohl ein ernsthaftes Wörtchen mit meinem :) führen, nachdem ja hier offiziell von BMW bestätigt wurde, dass die 780et winterfest ist.
    • Ich war diese Woche beim Freundlichen wegen Winterräder für meinen G21. Der Mitarbeiter vom Teileverkauf hat sich auch nur strikt an die Angebote von BMW gehalten und bei V-Reifen auf die Mischbereifung verwiesen. Hintergrundinfos warum das so ist gab es nicht, auch keine Info ob 225er V-Reifen rundum auf dem G21 erlaubt wären. EIgentlich sollte nichts dagegen sprechen nen höheren Geschwindigkeitsindex zu fahren. Was genau bedeutet nun "für den G21 nicht geeignet" ? Schon merkwürdig. Bissl mehr Aufklärung seitens BMW bzw. Händler hätte ich schon erwartet.


      Grüße

    • Für den F31 hat BMW glanzgedrehte Felgen mit Winterreifen angeboten (397). Ich hab die 6 Winter ohne irgendwelche Probleme gefahren. Hatten aber auch keine Beschädigungen. Die BMW Nabendeckel haben da mehr gelitten als die glanzgedrehten Felgen. Also prinzipiell sollte das kein Problem sein, falls die Qualität der jetzigen Felgen mit den 397ern vergleichbar ist.

      Grüße

    • jerau schrieb:

      Ich war diese Woche beim Freundlichen wegen Winterräder für meinen G21. Der Mitarbeiter vom Teileverkauf hat sich auch nur strikt an die Angebote von BMW gehalten und bei V-Reifen auf die Mischbereifung verwiesen. Hintergrundinfos warum das so ist gab es nicht, auch keine Info ob 225er V-Reifen rundum auf dem G21 erlaubt wären. EIgentlich sollte nichts dagegen sprechen nen höheren Geschwindigkeitsindex zu fahren. Was genau bedeutet nun "für den G21 nicht geeignet" ? Schon merkwürdig. Bissl mehr Aufklärung seitens BMW bzw. Händler hätte ich schon erwartet.


      Grüße
      So ähnlich ist es mir ergangen. War zwar nicht persönlich vor Ort, sondern habe per eMail versucht, sachlich aufzulisten, weshalb es unverständlich ist, weshalb V-Index an der HA bei rundum 225 von BMW als nicht zulässig deklariert wird. Die Antwort bzw. Argumentation seitens BMW hat leider keine nachvollziehbaren Gründe (zumindest in meinem Verständnis) geliefert, um ihre Vorgaben zu verstehen.

      Argumentation BMW:

      es besteht zwingend der Zusammenhang "rundum nur Geschwindigkeit H = schneekettentauglich."
      - der betreffende Reifen wird auf der gleichen Felge von BMW angeboten und freigegeben (damit auch Schneeketten tauglich) - Nur auf der Vorderachse

      - der betreffende Reifen wird in der Mischbereifung freigeben und unterliegt gerade an der Hinterachse einer größeren Belastung als bei einer schmaleren Rundum-Bereifung - Nur für Vorderachse freigegeben, der Hinterreifen der Mischbereifung besitzt eine Tragfähigkeit von 99
    • bumbumquietsch schrieb:

      G21 schrieb:

      Ich hab bei meinem Freundlichen auch nochmal nachgefragt und auf die Diskussion hier verwiesen. H vs. V bei 225 rundum vs. MB. Da es mir hauptsächlich um V geht, wird's jetzt halt Mischbereifung im Winter.
      Willst du V einfach nur, weil du >210 km/h fahren willst? Oder warum primär?
      Jo. Das die Dinger bei 211 nicht wegfliegen ist schon klar. Aber wenn man auf ner leeren Autobahn auch mal dreistellige km am Stück über 220 fährt, fühle ich mich damit einfach wohler.

      edit: und ja das geht auf dt. Autobahnen. Zur richtigen Zeit auf der richtigen Strecke... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G21 ()

    • Habe diese Woche beim TÜV nachgefragt. Prinzipiell kann immer ein höherer Geschwindigkeitsindex als vom Hersteller angegeben gewählt werden.

      Das Problem bei V-Reifen ist (wie schon in früheren Beiträgen erwähnt), dass bei Geschwindigkeiten über 210km/h die Tragfähigkeit des Reifens reduziert wird (um 3% pro 10km/h höherer Geschwindigkeit, d.h. um 3% bei 220km/h, um 6% bei 230km/h und um 9% bei 240km/h). V-Reifen der Dimension 225 45 R18 haben typischerweise einen Tragfähigkeitsindex von 95, was einer nominalen Tragfähigkeit von 690kg pro Reifen entspricht. Bei 240km/h ist sie auf 627,9kg (91% von 690kg) pro Reifen bzw. 627,9kg*2=1257,8kg pro Ache reduziert. Dies ist weniger als die beim G21 technisch zulässige maximale Masse der Hinterachse (siehe Punkt 16.2 der COC). Aus diesem Grund ist bei maximaler Zuladung nur eine geringere Geschwindigkeit zulässig. BMW geht hier wohl auf Nummer sicher und empfiehlt deshalb nur H-Reifen mit einer max. Geschwindigkeit von 210km/h.

      Wählt man Mischbereifung mit 255er V-Reifen auf der Hinterachse bekommt man immer Reifen mit einem höherem Tragfähigkeitsindex (99) und ist deshalb auch immer auf der sicheren Seite.

      Beim G21 320d ist die Höchstgeschwindigkeit ca. 230km/h. In diesem Fall ist die reduzierte Tragfähigkeit des V-Reifens (0.94*690kg = 648,6kg) immer noch höher als die technisch zulässige maximale Masse pro Rad der Hinterachse (1280kg/2=640kg bei Hinterradantrieb, bei xDrive fehlen mir die Daten). Aus diesem Grund spricht laut TÜV beim 320d mit Hinterradantrieb aus gesetzlicher Sicht nichts gegen die Verwendung von V-Reifen der Dimension 225 45 R18 V 95, es darf auch keinen Einfluss auf etwaige Gewährleistungsansprüche haben. Bei Kulanz-Anfragen sieht es natürlich anders aus, da es hier im Ermessen von BMW liegt.

      Bei anderen Motorisierungen/Ausstattungen kann man entsprechend mit Hilfe der in der CoC angegebenen technisch zulässigen maximalen Masse der Hinterachse die maximal erlaubte Geschwindigkeit bei V-Reifen berechnen.

    • Hmmm. Ich hab am WE mal Werksräder24 deswegen angemailt, da die ja 4 x 18 Zoll 225 95V für den G21 anbieten. Kam leider bis heute keine Antwort. Aber mal ganz nüchtern betrachtet: Wenn BMW im COCrundum 18 Zoll 225er 95V H einträgt, müssten auch Reifen dieser Dimension mit höherem Geschwindigkeitsindex gefahren werden dürfen. Oder schließen sie das durch den Eintrag der Mischbereifung für V-Reifen wieder aus ?
      Oh mann, ich hatte noch nie solche Probleme beim Kauf von Winterrädern.