Werkstattersatzwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werkstattersatzwagen

      Hallo zusammen,

      ich habe mal eine Frage:

      Seit Freitag steht mein G21 320d (BJ 02/20) in der Werkstatt, da die hinteren Bremsen nach 18.000 km fällig waren (was nicht normal ist). Also eigentlich 1 Tag Auto in die Werkstatt & fertig. Als Leihwagen haben ich einen 218i Grand Tourer erhalten. Für einen Tag akzeptabel. Jetzt ist in der Werkstatt raus gekommen, das die hinteren Bremssättel geklemmt haben und nicht aufgehen. Jetzt muss das alles gewechselt werden. Leider sind die Teile laut BMW nicht lieferbar und die Werkstatt kann nicht sagen wann die geliefert werden. Und ich muss den 2er auf unbestimmte Zeit fahren.

      Wird alles von BMW aus Kulanz gezahlt. Da es laut Werkstatt eine Rückrufaktion bis Baujahr 01/2020 gibt. Wobei meiner jetzt auch davon betroffen ist.
      Problem: ich fahre am Freitag für 3 Wochen nach Kroatien in den Urlaub. Und habe ehrlich gesagt keinen Bock die lange Strecke mit einem Auto zu fahren, das mir nicht gefällt, keinen Durchzug hat, mega unbequem und hässlich ist und das nur Grundausstattung hat (kein einziges zusätzliches Feature hat der).

      Habe mich eigentlich gefreut, mit meinem 3er und DAP die Autobahn runter zu fahren. Zudem benötige ich eine Anhängerkupplung für Fahrradträger und Diesel für die lange Strecke.
      Nur zum Vergleich. Mein Auto hat einen Neupreis von 66k und das 2er eine 31k. Kann ich einen 3er von der Werkstatt verlangen? Mir wäre ja ein F31 schon recht.

      Oder ich habe mal bei Leebmann geschaut, da wären die Teile in 1-2 Tagen lieferbar (kann ich das als Argument nutzen)?

      Habt ihr Erfahrungen mit soetwas? Danke vorab für die Rückantworten.

      Ehemaliger Besitzer von: BMW E36 320i Touring (BJ: 1998) | BMW E90 325i (BJ: 2005) | BMW E91 320d (BJ: 2009) | BMW F31 320d xDrive (BJ: 2014)
      Stolzer Besitzer von: BMW E46 325i Cabrio (BJ: 2003)
      Bald Besitzer von: BMW G21 320d (BJ: 2020)
    • Sehe ich ähnlich, in der Regel wollen Sie dir ja wenn Sie können auch helfen.

      Einfach mal anrufen oder vorbeifahren und die Sachlage erläutern.
      Das solltest du sowieso machen, da es auch nicht selbstverständlich ist das du mit einem BMW- Leihwagen überhaupt ins Ausland darfst bzw. das versichert ist.

      Außerdem auch wegen der wahrscheinlich vorhandenen KM Begrenzung, nicht das das am Ende böse Konsequenzen nach sich zieht...

      Soweit ich weiß versuchen die einem immer etwas wenigstens Ähnliches oder bisschen höheres zu geben als Austauschwagen. Zumindest bei meiner Niederlassung bei den Privatkunden so das wer nen 318 hat z.b. dann mal einen 330d bekommt, weil vlt ist er ja angetan und kauft in paar Jahren einen 330, alles ja auch Verkaufsstrategie.

      Das du keinen 2er Tourer kaufen wirst das sehe ich mal als klar an haha :D

      Grüße aus dem Taunus in Hessen

      G20 M340i, Bj 10/2020, Saphirschwarz, 792M
    • auf keinen fall am telefon sowas anfragen... da kannst du einen ungünstigen moment erwischen und wirst abgespeist oder nicht ganz ernst genommen.

      fahr persönlich hin und such dir den richtigen ansprechpartner.
      freundlich und bestimmt auftreten und wenn es geht werden die was machen.

      M340i MHD stage 2, Downpipe + Chargepipe, MST Intake, Milltek Abgasanlage

    • Die können mir schon einen 3er anbieten, aber keine Garantie auf AHK.

      Problem ist, da es sich um eine Rückrufaktion handelt, müssen die auf die Teile von der BMW AG warten. Diese sind aber aktuell im Lieferverzug.
      Alle anderen BMW Händler bei mir in der Umgebung, haben diese Teile sofort lieferbar am Lager. Habe schon angeboten, das ich die Teile persönlich bei den anderen BMW Händlern abhole und die sollen das halt irgendwie intern verrechnen. Jetzt klären die das mit der BMW AG ob das möglich ist.

      Was ist das eigentlich für ein Mist? BMW AG kann nicht liefern, Händler können liefern dürfen aber nicht. Und ich muss auf meinen ersten Urlaub in diesem Jahr verzichten oder wie.

      Habe denen jetzt auch gesagt, das ich die Digitale Vignette und Streckenmaut (knapp 52€) für Österreich schon auf mein Kennzeichen gebucht habe und die jetzt Gas geben sollen.

      Ehemaliger Besitzer von: BMW E36 320i Touring (BJ: 1998) | BMW E90 325i (BJ: 2005) | BMW E91 320d (BJ: 2009) | BMW F31 320d xDrive (BJ: 2014)
      Stolzer Besitzer von: BMW E46 325i Cabrio (BJ: 2003)
      Bald Besitzer von: BMW G21 320d (BJ: 2020)
    • Mischa schrieb:

      Die können mir schon einen 3er anbieten, aber keine Garantie auf AHK.

      Problem ist, da es sich um eine Rückrufaktion handelt, müssen die auf die Teile von der BMW AG warten. Diese sind aber aktuell im Lieferverzug.
      Alle anderen BMW Händler bei mir in der Umgebung, haben diese Teile sofort lieferbar am Lager. Habe schon angeboten, das ich die Teile persönlich bei den anderen BMW Händlern abhole und die sollen das halt irgendwie intern verrechnen. Jetzt klären die das mit der BMW AG ob das möglich ist.

      Was ist das eigentlich für ein Mist? BMW AG kann nicht liefern, Händler können liefern dürfen aber nicht. Und ich muss auf meinen ersten Urlaub in diesem Jahr verzichten oder wie.

      Habe denen jetzt auch gesagt, das ich die Digitale Vignette und Streckenmaut (knapp 52€) für Österreich schon auf mein Kennzeichen gebucht habe und die jetzt Gas geben sollen.

      Und einfach zu einem anderen Händler fahren, der die Teile vorrätig hat, geht nun nicht mehr? Oder zumindest damit "drohen".
    • Wie ist das mit euch anderen hier :)
      Was denkt ihr über die Ersatzfahrzeuge?
      Ich hatte letztens einen 318d bekommen, das hat mir nur nicht gefallen weil ich an dem Tag über 1300km fahren musste und das Auto auf der BAB ab 120km/h beschleunigt hat wie eine Schnecke.
      Trotzdem war ich zufrieden. Normalerweise versuche ich etwas in Richtung Mini Cooper s zu bekommen oder nehme ein Fahrrad.

    • Kennz weis schrieb:

      das Auto auf der BAB ab 120km/h beschleunigt hat wie eine Schnecke.

      Das trifft mich jetzt schon hart... ;(

      Mein F31 ist ein 318d... und ich muss Dir teils zustimmen! Er kann gut mitschwimmen, aber schlimmer ist eigentlich, wenn man einen LKW überholt und vor einem einer nur 110 oder 120 km/h fährt. Da wieder zu beschleunigen, wenn der rechts rüberfährt, ist noch ätzender. Stichwort: Elastizität.

      Daher: bald 330i! :P

      Zu den Ersatzwagen: Ich habe gerade einen Servicetermin für unseren MINI vereinbart. Ich bekomme dann sicher wieder einen X1 oder 1er oder MINI. Ich hatte für den MINI das letzte Mal einen X2 mit sehr guter Ausstattung als 20i. Davor für unseren 318d einen X1 ohne sämtliche Ausstattung. War mir beides relativ egal, weil ich die Autos vor der Arbeit abgebe und mit dem Ersatzwagen insgeamt vielleicht 50 bis 100 KM fahre bis ich ihn wieder tausche.

      Wenn es wie bei dem TE wäre und ich damit in Urlaub fahren "müsste", wärs was anderes. Da wollte ich auch keinen 218i fahren müssen.
    • Als ich meinen Leasing 1er und den letzten 4er im Service hatte, habe ich immer nach deren E34 520i touring gefragt. Den hat sonst nie jmd bekommen, den will ja sonst keiner fahren. Aber ich hab mich immer drauf gefreut da ich quasi vom E34 komme ... ausserdem "erdet" das einen immer ganz schön :love:

      Allerdings, in den Urlaub damit oder viel mehr als zwei Tage würde ich das auch nicht wollen!