BMW i3 2022 - Elektro 3er mit i4-Technik und 600 km Reichweite

  • Für eine 180 PS-Version spricht also letzlich nur der Kaufpreis, wobei dann entweder die 180 PS zu günstig oder die 286 PS zu teuer angeboten werden, denn wenn das sonstige Auto identisch ist, dürften sich die Herstellungskosten kaum unterscheiden. Das teure ist ja die Batterie, das restliche Auto bekommt man dann günstig dazu. ;)

    Wenn das tatsächlich so ist, dann werde ich ein Auge auf den i4 mit 540 PS werfen. Spricht ja dann nichts dagegen. Zu teuer sind ohnehin alle Modelle von BMW. Aber wenn man sich einmal daran gewöhnt hat geht es ja. ?

    G21 330d Luxury Line Bj. 06/2020, Dravitgrau Metallic, Leder Merino Tartufo, Dekorleisten: Eiche offenporig, Sommerräder 18’‘ LMR Vielspeiche Bicolor.

  • Ich bin weder Raucher noch habe ich Probleme mit der Prostata. Ich will nicht für 100-200 km nachladen müssen, sondern volltanken. Ich tanke mein Auto doch heute auch nicht nur für 20€ wenn der Tank leer ist. Das habe ich als Schüler gemacht. Das hatte aber andere Gründe: ich hatte nämlich als 18 jähriger nicht genug Kohle um voll zu tanken. ?

    Da werden wir uns nie einig :)

    Ich mache halt alle 200 km eine 10 Minuten-Pause. Sollte eigentlich jeder.

    Und da kann das Auto auch laden, voll muss er ja nicht sein.

    Aber...er wird ja voll. Weil ich vollgeladen los fahre und dann nach 2 h / 200 km ein Päuschen mache und genau diese Strecke wieder nachlade.


    Und jeden Morgen mit 500 km Reichweite aus der Garage fahren ohne je an die Tanke zu müssen hat halt schon was.


    Aber ich habe kürzlich diverse 4er live gesehen.

    Noch viel hässlicher als auf Bildern. Solange der i4 / 4er so eine hässliche Fratze hat, kaufe ich den eh nicht. Entweder ich überspringe diese Generation von BMWs oder ich wechsle die Marke.

    BMW hatte ab und zu schöne und weniger schöne Modelle. Die Technik zählt ja mehr für mich. Aber das ist jetzt einfach nur peinlich hässlich furchtbar ekelhaft bäh. Lieber Audi, das ist das Original vom "ich-fress-dich-auf-Kühlergrill".

    Meins: BMW M340i Touring (2021)

    Ihres: Toyota RAV4 2.0 AWD CVT (2019)

    2 Mal editiert, zuletzt von highforest ()

  • Ich verstehe da jetzt so recht das Problem nicht. Ein E-Auto mit 180 PS ist in der Herstellung kaum günstiger, hat aber, wie oben dargestellt wurde, Nachteile, weil weniger rekuperiert werden kann. Macht also für den Nutzer eigentlich keinen Sinn.


    Und wie schon beim Verbrenner gilt: man muss die Leistung ja nicht nutzen, und wenn das stärkere Modell besser rekuperieren kann, gleicht das den (wahrscheinlich absolut minimalen) Mehrverbrauch wieder aus. Ich brauche ja für Geschwindigkeit X eine bestimmte Leistung. Dass sich da der Stromverbrauch zwischen der 180 PS-Version und der mit 286 PS nennenswert unterscheidet, möchte ich leise bezweifeln.


    Für eine 180 PS-Version spricht also letzlich nur der Kaufpreis, wobei dann entweder die 180 PS zu günstig oder die 286 PS zu teuer angeboten werden, denn wenn das sonstige Auto identisch ist, dürften sich die Herstellungskosten kaum unterscheiden. Das teure ist ja die Batterie, das restliche Auto bekommt man dann günstig dazu. ;)

    Das praktziert BMW ja heute schon mit dem 320e. Technisch völlig identisch mit dem 330e und nur über die Software kastriert damit er in diverse Dienstwagen-Fuhrparks passt.