LED Scheinwerfer auf LED mit erweiterten Umfängen.

  • Hallo in die Runde,


    habe mir einen G20 gegönnt, dieser hat aber „leider“ nur die normalen LED Scheinwerfer. Gerne würde ich mir die Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen zulegen. Nun zur Frage: kann ich die neuen Scheinwerfer einfach einbauen und alles funktioniert? (Ich denke mal nicht) ?(. Gibt es Möglichkeiten, das diese Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen an meinem Fahrzeug funktionieren? Und wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es?

    Gruß

  • Hi Thilok,

    ich bin auch bald dabei meine LEDs mit erweiterten Umfängen auf Laser umzurüsten.

    Da ist es leider weit teurer als von normalen LEDs auf erweiterten umzurüsten.


    In deinem Fall ist es aber auch ohne Probleme möglich, soweit ich weiss muss es nur an dein Fahrzeug angepasst werden per Codierung und gut ist.


    Woher kommst du genau?

    Könnte dir einen Codierer bzw. der sowas auch einbaut empfehlen.

  • oh dann biste leider zu weit weg zu Bonn.

    Aber wirst in Berlin mit Sicherheit auch Codierer haben ;-).


    Haste schon Scheinwerfer gekauft?

    Meine biete ich aktuell an.

    ich warte noch bis meine wirklich verkauft werden, damit ich mir die Laser zulegen kann.


    Ps. Die Codierung kostet 120-180 Euro je nach Anbieter. Hatte mehrere gefragt gehabt und dat waren die Preise in meinem Umkreis. Also für dich so als ungefähren Richtwert , was du noch zusätzlich dafür investieren musst ;-)

  • Moin zusammen,

    ein kurzer Erfahrungsbericht von mir:


    Ich hatte das gleiche Problem wie ThiloK. Standardscheinwerfer bestellt, bei Auslieferung enttäuscht gewesen und mich nach Umbaumöglichkeiten umgeschaut. Der Schrauber meines Vertrauens hat sich die ganze Geschichte dann angeschaut, damals noch relativ kurz nach Erscheinen des G20. Fazit: Der Umbau von Standard auf erweiterte LED bzw. insbesondere Laser ist alles andere als leicht machbar. Neben den neuen Scheinwerfern benötigt man neue Steuerelemente und teilweise sogar Elektronik (Verkabelung, Programmierung der Steuerelemente etc.) sowie die neue Codierung. Alles in allem hätte mich das ganze um die 4.000€ gekostet, je nachdem für wie viel man die Scheinwerfer und benötigte Elektronik bekommt.

    Bei BMW nachgefragt wurde mir übrigens ein Angebot von über 6.000€ gemacht (Umbau Standard LED auf Laser).


    Alles in allem ist es mir das nicht wert gewesen. Zudem Lohnt sich aufgrund der geringen Lichtleistung bei Standard und erweiterter LED der Wechsel nicht wirklich. Und der Wechsel auf Laser ist mir bei Weitem zu teuer gewesen.


    Würde mich aber auch freuen, wenn jemand von euch positivere Erfahrungen sammelt ;)

  • Hi Thorsten,


    mich stört die Optik und die Lichtleistung (gerade bei schlechter Sicht bzw. Wetterbedingungen). Hatte meinen G20 damals als einer der ersten bestellt und die Standardlichter waren nur im Konfigurator zu sehen - nicht mal mein Freundlicher hatte richtige Fotos oder wusste wie sie „in echt“ aussehen. Aber naja, die verbleibenden anderthalb Jahre Leasing halte ich schon noch aus ;)

  • Hi Thorsten,


    mich stört die Optik und die Lichtleistung (gerade bei schlechter Sicht bzw. Wetterbedingungen). Hatte meinen G20 damals als einer der ersten bestellt und die Standardlichter waren nur im Konfigurator zu sehen - nicht mal mein Freundlicher hatte richtige Fotos oder wusste wie sie „in echt“ aussehen. Aber naja, die verbleibenden anderthalb Jahre Leasing halte ich schon noch aus ;)

    Naja, Standardscheinwerfer sahen bei BMW schon immer traurig aus. Beim E84, E87 und F20 musste man schon Xenon Scheinwerfer wählen um keine Teelichter zu bekommen. Beim E84 waren die Rücklichter erbärmliche Funzeln, wenn man nur die Standardlichter gewählt hatte. Ein wenig besser wurde es erst mit dem F20 Facelift und dem F30/31 LCI. Seit dem gibt es zumindest LED Scheinwerfer als Standard.


    Für mich persönlich (nicht allgemeingültig und nicht repräsentativ) sind die Scheinwerfer mit eines der wichtigsten Designelemente an einen Auto. Man kann mit moderner Scheinwerfertechnik so viel machen. Allein das Tagfahrlicht ist ein Statement. Die gute Lichtausbeute ist selbstverständlich auch ein wichtiger Aspekt. Bei meinem F31 war ich völlig begeistert von den adaptiven LED Scheinwerfern. Die Lichtausbeute fand ich phänomenal. Das Design ebenfalls. Und wenn man sich erstmal an adaptive Scheinwerfer gewöhnt hat, will man nicht mehr ohne.


    Daher war es für mich persönlich alternativlos den G21 mit Laserlicht zu bestellen. Auch hier war das Design für mich der Hauptgrund. Die Lichtausbeute der erweiterten Umfänge ist sicherlich auch ok aber das Lichtdesign der Laserlichter ist für mich um Welten besser. Das Tagfahrlicht der Standardlichter find ich persönlich überhaupt nicht schön.

  • Kann dem Herr Riesling nur vollumfänglich zustimmen! Die Scheinwerfer sind die Augen des Autos und damit extrem wichtig was die Optik angeht. Daher kann ich mich auch noch nicht mit denen vom G22 anfreunden, die sind mir zu schmal und unspektakulär, denen fehlt dieser Zacken unten.


    Mal abgesehen davon, dass ich auch nie wieder ohne Selective Beam fahren will. Ich freu mich jedesmal wie ein kleines Kind wenn ich im dunkeln fahre und die Lichter über die Strasse tanzen sehe wenn einer entgegenkommt :w0008:

  • Leider muss ich mal fragen: Was habt ihr alle gegen die Standardscheinwerfer?

    Ich hab die selbst und hab bisher noch NICHTS Negatives festgestellt beim fahren. Ja...die Optik. Aber ansonsten.

    Ich bin aber auch kein Berufs-Nacht-Fahrer.

    Ich habe erweiterte LED und bekommen was ich haben wollte. Kurvenlicht und erweiterte Leuchtweite auf der BAB waren mir wichtig. Nachdem ich selbst immer gezweifelt habe ob ich nicht hätte Laser bestellen sollen habe ich meine Antwort mit einem Leihwagen bekommen.

    Nachdem ich immer wieder von reflektierenden Schildern geblendet wurde habe ich den Fernlichtassistent ausgeschaltet.

    Mir ging dieses ständig wechselnde Licht auf die Nerven.

    Auch wenn es sicher auch Vorteile haben kann, würde ich wieder die erweiterten LED bestellen.


    Das ist natürlich nur passend für Leute die wie ich kein HUD oder Komfortzugang haben wollen. Denn sonst sind die Laser im Inno-Paket quasi inklusive

  • Auch hier war das Design für mich der Hauptgrund. Die Lichtausbeute der erweiterten Umfänge ist sicherlich auch ok aber das Lichtdesign der Laserlichter ist für mich um Welten besser. Das Tagfahrlicht der Standardlichter find ich persönlich überhaupt nicht schön.

    So unterschiedlich sind die Prioritäten: Da ich die Tagfahrlichter höchst selten selber sehe, würde bei mir Funktion, Innenraum und Farbe immer Priorität haben, da dies Dinge sind, die ich täglich sehe.


    Außerdem habe ich schon öfter im Dunkeln G20 für VW gehalten und umgekehrt - echt schade, dass BMW sich von den markentypischen Angel Eyes verabschiedet hat...

  • Was hat euch bewogen, die Entscheidung erst im Nachhinein zu treffen, in dem Wissen, dass eine nachträgliche Umrüstung ein Vielfaches dessen kostet, als die entsprechende Konfiguration sofort auszuwählen? Car policy/leasing policy, initiales Budget oder habt ihr die Fahrzeuge von der Stange oder gebraucht gekauft?


    Gruß,

    Oliver

    Der „seit kurzem" mit dem Fuß schalten lässt :thumbsup:

  • Ich kann es echt nicht versehen was sich die Designer beim erstellen des Tagfahrlichtes am Standard LED Scheinwerfer gedacht haben ???

    Der Scheinwerfer wäre so schön gewesen, dann baut man da einen alten BMW E30 Blinker als Tagfahrlicht mit ein :/

    Dateien

    • G20 LED.jpg

      (108,95 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    G20 320i M-Paket Portimao Blau

  • So unterschiedlich sind die Prioritäten: Da ich die Tagfahrlichter höchst selten selber sehe, würde bei mir Funktion, Innenraum und Farbe immer Priorität haben, da dies Dinge sind, die ich täglich sehe.

    Der Innenraum hat bei mir dieselbe hohe Priorität, deshalb habe ich da auch keine Kompromisse gemacht. Worauf ich überhaupt keinen Wert lege sind breite Reifen bzw. große Räder und jegliche Art von M-Gedöns. Meine 18 Zoll Räder mit Standard Reifen reichen mir voll und ganz. RFTs waren mir wichtig.


    Außerdem habe ich schon öfter im Dunkeln G20 für VW gehalten und umgekehrt - echt schade, dass BMW sich von den markentypischen Angel Eyes verabschiedet hat...

    Also mit Laserlicht ist es unverwechselbar ein BMW. Ohne finde ich, hat jeder neuere Skoda oder Seat ein ansprechenderes Lichtdesign. Selbst Ford und die Franzosen brauchen sich da nicht zu verstecken. Was BMW in Bezug auf Lichtdesign als Einstieg bietet ist meiner Ansicht nach unterer Durchschnitt.

  • So unterschiedlich sind die Prioritäten: Da ich die Tagfahrlichter höchst selten selber sehe, würde bei mir Funktion, Innenraum und Farbe immer Priorität haben, da dies Dinge sind, die ich täglich sehe.


    Außerdem habe ich schon öfter im Dunkeln G20 für VW gehalten und umgekehrt - echt schade, dass BMW sich von den markentypischen Angel Eyes verabschiedet hat...

    Ich seh das exakt so.
    Da ich aufgrund eine festgelegten Obergrenze irgendwie priorisieren musste, war, zumindest bei mir klar, dass ich keine Euros Aufpreis ins Licht stecken werde. Ich fahr nicht viel. Im Dunkeln schon garnicht.
    Dafür hab ich’s innen „schöner“ gemacht mit dem großen Navi und Konsorten.