Spurtreue!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also bis heute .... keine Spur davon und der Wagen ist zu 100 Prozent spurtreu.

      Bleibt hoffentlich auch mit den 19er Sommerpneus so.

      Gruß

      BMW 330d xDrive Touring (G21) M-Sport (EZ 11/2019), Mineralweiss metallic, Leder 'Vernasca' Canberrabeige ... einmal "volles Programm" :love:
    • Das sind genau meine Reifenmaße ...

      okay ... bisher knapp 600km mit den WR unterwegs .... Strassenlage und Spurtreue ... MEGA.
      Also da zieht und muckt aber so gar nix.

      Daher mal dezent Daumen hoch :thumbsup:

      Gruß

      BMW 330d xDrive Touring (G21) M-Sport (EZ 11/2019), Mineralweiss metallic, Leder 'Vernasca' Canberrabeige ... einmal "volles Programm" :love:
    • L3nny5 schrieb:

      Gleiches geht mir genauso. Auf der Landstraße ist alles perfekt und bei höheren Geschwindigkeiten auch kein Problem. Aber im Bereich 110-160 km/h muss ich sehr häufig korrigieren. Vielleicht liegt es aber auch an der Aktivlenkung. Hatte ich bisher noch nie und daher lenke ich vielleicht noch "falsch".Ich bin nach wie vor noch nicht so 100%ig von der Aktivlenkung überzeugt.
      Falsch lenken? Was ist denn da los? Bauen die von BMW echt eine Lenkung ein, die man erst erlernen muss?
    • Franzl46 schrieb:

      Falsch lenken? Was ist denn da los? Bauen die von BMW echt eine Lenkung ein, die man erst erlernen muss?
      Nein, muß man nicht. Habe die Aktivlenkung drin, funktioniert ohne Probleme, auch bei höheren Geschwindigkeiten
      Gruß Matthias
      _______________________________________

      BMW E30 316i / BMW E36 318i / BMW E46 318i
      BMW E90 320i / BMW F30 316d / BMW F30 328i
      BMW G20 330i


    • Die Lenkung ist in Ordnung, die Assistenzsysteme sind das Problem. Diese können in die Lenkung eingreifen und tun dies auch.
      Dies passiert gerne auchmal an Stellen wo man es nicht erwartet und obwohl man alle Lenkeingriffe soweit das möglich ist abgeschaltet hat.

      Beispiel 1:
      Einfahrt in eine Baustelle auf der linken Spur mit Verkehrsführung beider Spuren nach rechts, im Toten Winkel des Autos wird ein Fahrzeug auf der rechten Spur erkannt, welches natürlich ebenfalls nach rechts auf die Standspur fährt.
      Mein Auto lenkt da beherzt links in die Baustellenabsperrung.

      Beispiel 2:
      Beim fahren mit dem Driving Assistenten Professional werden Baustellen Absperrungen auch mal gerne zu spät gesehen oder kurz vor dem Einschlag schaltet sich das System mit einem kurzen gelben aufleuchten des Lenkrads ab.
      Gemein daran ist das es zu 99% zuverlässig funktioniert und frühzeitig an den Fahrer übergibt wenn es nicht weiter weis. Dadurch fühlt man sich fast sicher das alles gut geht bis dann mal wieder irgendwas falsch läuft.

      Bei nun rund 17000 km sind dier meisten Fehler mit Softwarestand 03.2019 passiert, das Beispiel 1 passierte mit 07.2019.

      Mal ehrlich sollten Assistenzsysteme nicht Unfälle vermeiden?

      Ich hoffe das es mit 11.2019 besser wird und vielleicht das Auto dann das tut was es soll mich unterstützen.

    • Sorry Dirk,

      ich glube nicht dass 11.2019 da helfen wird. Autonomes Fahren Stufe V kommt erst mit mit 05.2035.

      Mal im Ernst - die von Dir geschilderten Szenarien, zumal in Baustellen, sind grenzwertig für die momentanen Assistenz(!)-Systeme und ich persönlich glaube noch nicht daran dass ein Autonomes System solche Fälle in absehbarer Zukunft zuverlässig und ohne Fahrereingriff absolvieren wird; wobei ich allerdings in Fall 1 eher eine Notbremsung als das Fahren in eine Absperrung erwartet hätte.

      Grüße
      Gerd


      Gesendet von meiner Nespresso-Maschine.
    • Für Beispiel 2 gebe ich dir recht, Beispiel 1 darf aber nicht passieren.
      Das was ich erwarte ist dass das System erkennt das es links ebenfalls eine Begrenzung gibt und nur warnt.
      Von mir aus kann es noch rot warnen wenn es schon nicht unterscheiden kann zwischen einem Spurwechsel und einer Fahrbahnveränderung.
      Eine Notbremsung wäre genauso Fatal weil dann der hinter mir fahrende sicherlich auch in eine gefährliche Situation kommt.

    • Hallo zusammen,

      ich habe mal eine Anmerkung zur Spurtreue bzw. der Seitenwindempfindlichkeit des G20.
      Hatte schon viele 3er BMWs, seit 6 Wochen nun den G20 als 318d. Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem
      Fahrzeug, wenn da nicht diese extreme Seitenwindempfindlichkeit wäre. Diese war auch schon beim Vorgänger etwas groß,
      aber beim G20 empfinde ich diese als grenzwertig. In den letzten Wochen war es immer wieder sehr windig, und das Fahrzeug flog auf der Autobahn regelrecht hin und her. Es geht schon bei niedrigen Geschwindigkeiten los, und wird mit zunehmendem Tempo natürlich stärker.
      Bei meinem Kollegen (hat dasselbe Auto) ist es genauso.
      Es wundert mich, dass dieser Punkt hier noch niemand wirklich bemängelt hat.

      Viele Grüße,
      Gerald

    • Ich finde die Spurtreue bei Seitenwind liegt in etwa auf dem Niveau vom F30, allerdings ist das Lenkrad im Comfort Modus etwas unruhiger. Im Sportmodus ist das Lenkrad des G20 deutlich angenehmer bei höheren Geschwindigkeiten.
      Bei beiden war das Auto aber immer problemlos zu fahren.

      Der E90 war schrecklich und wurde bei Seitenwind vollkommen aus der Spur geworfen.

      Wenn man aber mal andere Autos, wie z.B. ein Opel Vectra gefahren ist der weis das BMW viel besser auf der Strasse liegt. Eine Bodenwelle in einer Kurve bei Tempo 130 km/h hat mich mit dem Vectra fast in die Leitplanke versetzt. Bei der gleichen Kurve mit den genannten BMW Fahrzeugen war davon gar nichts zu merken auch nicht bei 160 km/h, auch nicht beim E90.