Der perfekte Gebrauchtwagen - 3er BMW G20 G21 und gerne grundsätzlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • StefanKreuziger schrieb:

      Ich habe mir mal den gesamten Verlauf durchgelesen und muss eins mal loswerden: Ich bin geschockt über Eure Vorurteile. Hier werden ja alle privaten Leasingfahrer, Vorführwagenfahrer und viele andere mehr unter Generalverdacht gestellt, dass sie nicht Auto fahren können.
      Ich sehe nunmal wie viele Kollegen Auto fahren und höre, wie sie sich über den immensen Ölverbrauch ihrer Fahrzeuge wundern... :S
    • Bei meinem Neufahrzeug war nach 20tkm der erste Turbo hinüber und knapp 5tkm später der zweite.
      Das Auto wurde immer warm und kalt gefahren und hat auch keine Dauervollgasetappen erlebt.

      Man kann halt Glück oder Pech haben.

      Der jezt gekaufte 330d war ein Geschäftswagen von BMW , ich kenne die Person die ihn gefahren hat, Mitte 50 ruhig und gesetzt, denke nicht das der zum Tier mutiert im Auto.

      Ein für mich guter Indikator war die Serviceanzeige, der Wagen hat 16tkm gelaufen und muss in 12tkm zum Sevice, also hat er ein Plus von 4tkm rausgefahren, eher ein Indiz dafür das der Wagen nicht getreten wurde.

    • Ich hatte schon mehrere Gebraucht und Neuwagen von BMW.

      Die gebrauchten waren alles Premium Selection und es gab fast keine Probleme, gekauft bei ca. 20000 - 30000 km und in der Regel bei 120000 - 150000 km weiterverkauft.

      Die Herkunft der Premium Selection Fahrzeuge war unterschiedlich, einige waren von Sixt (Direkt über die BMW Niederlassung München), einer (F30) direkt von BMW (BMW Händler). Die aus der Niederlassung waren top aufbereitet und ich hatte in den zwei Jahren Garantie + Premium Selection Garantie keine Reperaturen oder Ausfälle.
      Der F30 stand schon etwas länger und wurde mir mit verrosteten Bremsscheiben übergeben die ca. 10000 km Geräusche verursacht haben beim bremsen, ansonsten war das Fahrzeug teschnisch in Ordnung und auch bei dem hatte ich keinerlei Reparaturen während der Garantie.

      Als Neuwagen hatte ich bisher nur zwei den E46 und den G20, den E46 bin ich über 200000 km gefahren. Das Automatikgetriebe war eine Zumutung, nach ca. 20000 km kammen Geräusche bei bestimmten Drehzahlen aus dem Kardantunnel. Nach 36 Werkstatt Besuchen wurde es nach 60000 km getauscht, nach weiteren 20000 km war der Fehler/ das Geräusch wieder da.

      Beim G20 hatte ich alle Kinderkrankheiten der Software mit auf den Weg bekommen und habe mich in den ersten 9 Monaten mit BMW darüber auseinander gesetzt. Seit dem Softwarestand 11/2019 ist das nun Geschichte.

      Letztendlich ist es wohl egal von welcher Quelle das Fahrzeug stammt, ob es gut oder schlecht behandelt wurde lässt sich nicht sagen.

    • Ich kenne viele mit DIenstwagen. Da übernimmt keiner den Wagen anschließend privat....

      Zusätzlich habe ich 1 Besitzer von 3 Hyundai Autohäusern im Bekanntenkreis. Der wird wissen von was er spricht.

      Ich habe im Nov meinen BMW bestellt und habe mich über viele Autos informiert.

      Ein Bsp. Mercedes E400d: Bei einem Händler waren 5/6 auf dem Hof. Dienstwagen (Vorführer) und Rückläufer aus der Vermietung (Winter/Allwetterreifen)
      Die Mietwagen (ca 30000km) waren in besserem Technischen Zustand als die Vorführer (5 - 15000km)
      Das mache ich an Reifen und Bremsenverschleiß fest, sowie an zerkratzten Felgen. Mehr sieht man von außen nicht...