Beiträge von Anzia

    Traut sich keiner mit seinem 330d 200Km/h zu fahren? ^^

    Meiner kommt erst im September und da wollte ich mal wissen, ob der unter 20s die 200Km/h knackt.

    Bei meinem jetzigen bin ich auch schneller als Werksangabe bei der Beschleunigung bei 0 - 100Km/h

    Halte eher selten auf der offenen Autobahn um die Zeit von 0-200 zu messen.

    Eine abgesperrte Strecke habe ich auch nicht. Außerdem ist mir das ohnehin egal - für mich läuft das Ganze ausreichend schnell, so dass ich meistens grinsend in meinem Auto sitze, wenn ich mal so richtig auf das Gaspedal trete. Und das reicht mir als Bestätigung, das ich mit der Fahrzeugwahl alles richtig gemacht habe ;)

    Aber eigentlich ist (wie den Meisten) mir der Durchzug wichtiger ;) Gibt es hier 330d MH Besitzer, die 100-200 gemessen haben? Im Internet finde ich nur einen 530d MH mit 15,22 :(

    Nope, ich kann nur sagen: für mein Empfinden "schnell"

    Bei 253 km/h Tacho ist Schluss, man merkt die Abriegelung richtig, eigentlich geht da noch was was :( Allerdings kann man das "in freier Wildbahn" eh selten und dann auch nur kurz fahren. Schön finde ich, dass er richtig durchzieht und man nicht ab 180 auf dem Gas steht und gefühlt nichts mehr passiert wie bei vielen anderen Fahrzeugen. Sitze immer mit einem fetten Grinsen hinter dem Steuer und freue mich einfach über das schöne Fahrgefühl.

    Glückwunsch :D

    Als ich nach angenehmen Strecken zum Einfahren gesucht habe bin ich bei der A4 zwischen Köln und Olpe inkl. A45 Richtung Frankfurt hängen geblieben, auch danach. Letzte Woche war ich kurz einkaufen und bin über Krombach nach Hause gefahren. Sachen gibt's...

    Ohne Ferienzeit ab ca. 19 Uhr perfekt zum Fahren, obwohl es meistens 2-spurig ist.

    Manchmal beneide ich ja die Praktikabilität einer Handtasche. Jedoch wage ich mich nicht die Konvention meines Geschlechts zu brechen. Auch die ethnische Abstammung erlaubt es mir nicht, wie die ganz coolen hier in Berlin, als Mann ein Gucci-Täschen für meinen Autoschlüssel mit mir rum zu tragen. Bei dem DisplayKey hätte das durchaus seine Vorteile. :S

    Ich beneide euch um die ganzen Taschen die ihr habt und dass da auch wirklich was rein passt. Wenn ich meine zwei Smartphones, E-Zigarette, Schlüssel und Geldbeutel mitnehmen will sieht es schon duster aus. Handtasche ist halt immer so ein Extrading, das man rumschleppen muss und auf das man aufpassen muss... Deswegen mag ich Hoodies und vor allem meine BMW Jacke. Die hat an den Taschen Reißverschlüsse und ist vom Material her von 10-22°C IMMER angenehm; nicht zu warm, nicht zu kalt, sieht gut aus und hat im Bedarfsfall sogar eine Kapuze und Daumenlöcher.

    Ich habe das neue, große, volldigitale, allessagende Teil hinter meinem Lenkrad - schaue da aber nie hin, außer ich will wissen ob ich bald tanken muss oder ob das Licht an ist (manchmal finde ich Licht angemessen, das Auto aber noch nicht). Sehe beim Fahren nur ins HeadUp Display, ganz selten mal in die Mittelkonsole. Fast schade, denn ich mag es sehr gern mit den Kanten und allem. Ist für mein Auge sehr stimmig und angenehm. Andererseits finde ich es super, dass BMW alle bei der Fahrt relevanten Informationen im HUD hat und man wirklich null Veranlassung hat woanders hin zu sehen als auf die Straße sofern man seine Lenkrad- und Klimaknöpfe kennt und die Spracherkennung tut was sie soll. War für mich eines der großen Pluspunkte für das Auto.


    Freitag war ich mit Abendsonne neben/hinter mir unterwegs. Dabei ist mir - mal wieder - aufgefallen, dass es ziemlich hell reflektiert, sonst kann ich nichts negatives sagen.

    Ich erinnere mich noch an meinen damaligen F30 und der alten BMW App. Dort war diese Ortung nur im Umkreis von 1km (zum aktuellen Smartphone-Standort) möglich. Habs noch nicht ausprobiert ob das jetzt ohne Umkreisbeschränkung ist... -> Thema Datenschutz

    Nope, keine 1km Begrenzung. Kann bestätigen, dass es mindestens 30 sind. Nur die Remoteview habe ich noch nicht auf die Entfernung getestet, weil da die Spiegel abgeklappt werden und ich ja nicht weiß, wie es vor Ort gerade aussieht. Die Funktion steht aber zur Verfügung. Nachdem sich die Klimatisierung so auch aktivieren lässt gehe ich davon aus, dass der Rest auch funktioniert.

    Das zeigt sich in besonders beeindruckender Weise bei der Shadow Line für die Scheinwerfer. 300€ Aufpreis für ein paar Quadratzentimeter schwarzes Plastik anstatt silbernem in den Scheinwerfern sind schon unverfroren. Aber was sind schon 300€ wenn man schon 1000/2000€ Aufpreis für Scheinwerfer bezahlt hat. 😊 Das ist Apple Style: einfach mal die Schmerzgrenze austesten. Es ist schon bemerkenswert wieviele Kunden bereit sind absurd hohe Aufpreise für wenig Gegenleistung zu bezahlen. Das scheint wohl das Bedürfnis zu sein nach außen zu zeigen „ich kann mir Individualität leisten“.

    Was schert's mich, was die anderen denken? Ich habe lange dafür geschuftet mir genau das Auto zusammen stellen zu können, das ich wollte. Ich mach das für mich, für meinen Reisekomfort, für meinen Fahrspaß, nicht für den Rest. Jedes Mal, wenn ich an meinem Auto vorbei gehe denke ich mir: "wow, krasses Teil, und das gehört echt mir?!" Dann grinse ich, freue mich und weiter geht's.


    Natürlich hast Du Recht, dass die Aufpreise teilweise nicht zu rechtfertigen sind, aber es muss einfach jeder selbst wissen, was es einem Wert ist. Nur weil man es sich leisten kann, muss man es sich ja nicht leisten. Gibt zum Glück vielfältige Wege sein Geld los zu werden - zum Beispiel Uhren ;)


    Btt:

    Beim Armaturenbrett bin ich bei Standard geblieben und auch damit zufrieden, die Sitze sind Standard-M mit Stoff/Alcantara/Sensatec und wunderbar bequem und auch die Haptik ist für meine Bedürfnisse 1a. Hätte ich gewusst, dass es beim Sensatec-Armaturenbrett blaue Nähte gibt, hätte ich mich vielleicht aus optischen Gründen hinreißen lassen.


    Falls die Ausgangsfrage noch relevant ist: Im unten verlinkten Album sind auch ein paar Innenraumfotos.