Kaufberatung 330i / 330d xDrive | Sonnenschutzverglasung & Folie

  • Start-Stopp ist eine Maßnahme zum Senken des Verbrauchs. Damit wird die Flotte besser gestellt.
    Daher kommen ja die MHEV so stark, weil dadurch die Stoppzeit des Motors erheblich verlängert wird.


    Bei einem MHEV hast du mit Start-Stopp keinen zusätzlichen Verschleiß, der hat keinen Anlasser, das macht alles der S-Generator.


    Bei normalen Motor, verschleißt die Anlasserbaugruppe schneller als ohne Start-Stopp.
    Jedoch sind die aktuellen Modelle entsprechend verstärkt. Die ersten um 2006-2008 die das bekommen haben waren da noch eher konventionell ausgelegt.

  • Ich weiß nicht ob du auf dem falschen Dampfer warst. Es mag keinen Verschleiß am Anlasser geben, aber wenn du jetzt 5 Minuten am Bahnübergang stehst und sich die Kolben bspw. wieder zusammen ziehen weil der Motor aus war und demzufolge die Temperatur gesunken ist und du danach voll drauf latschst, ist das auch nicht ganz ohne.


    Umwelttechnisch/finanziell ergibt das sicherlich Sinn den Motor auszuschalten, aber aus Materialschonungsperspektive?


    So oder so find ich die Lösung technisch interessant und sicher auch viel komfortabler als die SSA in den <11/20 Modellen beim 340i.

  • wieviel fährst du denn am Tag normalerweise?


    10-15000 km im Jahr hört sich nach nem guten Fahrprofil für den 330e an und der ist mit der Förderung sicher günstiger als 330i oder 330d und macht sicher mind. genausoviel Spaß wenn nicht noch mehr, zumindest in der Stadt.

    Bei der relativ geringen Fahrleistung spielt der Spritverbrauch eh nicht so die große Rolle, da ist bei den laufenden Kosten schon eher die Ersparnis bei der Kfz-Steuer ein Thema (kostet beim 330e 10 € im Jahr).


    Wenn Du mal deine Vorurteile bzgl. brennenden Akkus ablegst und ne Probefahrt machst, wirst sehen ob das für Dich Sinn macht. Das Start-/Stopp Thema hat sich damit auch erledigt…

  • Ich weiß nicht ob du auf dem falschen Dampfer warst. Es mag keinen Verschleiß am Anlasser geben, aber wenn du jetzt 5 Minuten am Bahnübergang stehst und sich die Kolben bspw. wieder zusammen ziehen weil der Motor aus war und demzufolge die Temperatur gesunken ist und du danach voll drauf latschst, ist das auch nicht ganz ohne.


    Umwelttechnisch/finanziell ergibt das sicherlich Sinn den Motor auszuschalten, aber aus Materialschonungsperspektive?


    So oder so find ich die Lösung technisch interessant und sicher auch viel komfortabler als die SSA in den <11/20 Modellen beim 340i.

    Die technischen Zusammenhänge kann der Piwi sicher besser erklären, aber ich glaube nicht, daß sich die Form der Kolben bei nur 5 min. Stillstand relevant verändert, so wie das beim Kaltstart der Fall ist. Außerdem würde ich auch bei einem Fahrzeug ohne SSA bei einer so langen Wartezeit den Motor abstellen. Was mich nur genervt hat, war das Abstellen bei jeder Gelegenheit. Kurze Ampelphasen, bei denen man noch kurz anhalten muß, es dann aber nach 2 s. grün wird, stop&go,...

  • wieviel fährst du denn am Tag normalerweise?


    10-15000 km im Jahr hört sich nach nem guten Fahrprofil für den 330e an und der ist mit der Förderung sicher günstiger als 330i oder 330d und macht sicher mind. genausoviel Spaß wenn nicht noch mehr, zumindest in der Stadt.

    Bei der relativ geringen Fahrleistung spielt der Spritverbrauch eh nicht so die große Rolle, da ist bei den laufenden Kosten schon eher die Ersparnis bei der Kfz-Steuer ein Thema (kostet beim 330e 10 € im Jahr).


    Wenn Du mal deine Vorurteile bzgl. brennenden Akkus ablegst und ne Probefahrt machst, wirst sehen ob das für Dich Sinn macht. Das Start-/Stopp Thema hat sich damit auch erledigt…

    Die Strecke pro Tag ist unregelmäßig lang und ich benutze das Fahrzeug auch nicht täglich. Es geht mir bei meiner zurückhaltenden Meinung über E-Fahrzeuge auch nicht um den entgangenen Fahrspaß, denn sie sind ja recht flott.

    Ich sehe aus Umweltschutzgründen einfach nicht die Vorteile des Gesamtpakets und auch für den Besitzer sehe ich noch einige Nachteile. Ich sehe das Vorantreiben der Technologie vor allem politisch motiviert von Leuten, die das Ganze nicht im Blick haben und nur bemerken, daß aus dem Auspuff keine Abgase mehr kommen und das toll finden.


    Und das mit den potentiell gefährlichen Akkus ist ja kein Vorurteil meinerseits, sondern Tatsache. Heißt natürlich nicht, daß jeder betroffen ist. Falls Du einen E fährst, nimm es bitte nicht persönlich. Jeder hat seine guten Gründen das Auto zu fahren, das er gut findet.;)

  • Richtig, wie ich geschrieben habe würde ich auch den Motor abstellen. Ich sage nur, daß es vielleicht nicht das beste für den Motor ihn direkt abzustellen nachdem er "geprügelt" wurde um dann wieder direkt alles abzuverlangen. Das war natürlich ein Extrembeispiel.


    Generell würde ich aber davon ausgehen, daß Bmw die Autos so konzipiert hat, daß die Eintrittswahrscheinlichkeit von bspw. Kolbenschäden in der Garantiezeit nicht hoch ist. Aber dass ein Auto mit aktivierter SSA nach X Jahren nach X "unnötigen" Starts noch so gut in Schuss ist, wie es hätte sein können ohne eben diese unnötigen Starts, wage ich zu bezweifeln. Interessante Lektüre zum Thema übrigens hier.

  • Die Strecke pro Tag ist unregelmäßig lang und ich benutze das Fahrzeug auch nicht täglich. Es geht mir bei meiner zurückhaltenden Meinung über E-Fahrzeuge auch nicht um den entgangenen Fahrspaß, denn sie sind ja recht flott.

    Ich sehe aus Umweltschutzgründen einfach nicht die Vorteile des Gesamtpakets und auch für den Besitzer sehe ich noch einige Nachteile. Ich sehe das Vorantreiben der Technologie vor allem politisch motiviert von Leuten, die das Ganze nicht im Blick haben und nur bemerken, daß aus dem Auspuff keine Abgase mehr kommen und das toll finden.


    Und das mit den potentiell gefährlichen Akkus ist ja kein Vorurteil meinerseits, sondern Tatsache. Heißt natürlich nicht, daß jeder betroffen ist. Falls Du einen E fährst, nimm es bitte nicht persönlich. Jeder hat seine guten Gründen das Auto zu fahren, das er gut findet.;)

    ja ich fahr jetzt seit August 20 nen 330e und nehm das überhaupt nicht persönlich, also alles gut.


    in Punkto Umweltschutz gibt es ja unterschiedliche Meinungen, die brauchen wir hier natürlich nicht mehr diskutieren - aber es sind sich eigentlich alle Fraktionen einig, dass der Elektroantrieb nach X km da die Nase vorn hat solange man mit grünem Strom lädt und lokal schon von Anfang an.

    Da mein Hybrid (der sicher schneller im grünen Bereich ist da der Akku nicht so groß ist wie bei nem gleichwertigen BEV) aber sicher nicht nach den X km verschrottet wird (außer bei nem Totalschaden, was umwelttechnisch der SuperGAU wäre ;)), hat er irgendwann auf jeden Fall die grüne Nase vorn. Von daher gibt es eigentlich beim entsprechenden Fahrprofil keinen Grund mehr nen Verbrenner zu kaufen und finanziell momentan sowieso nicht, das mit den Förderungen wird aber wahrscheinlich nicht ewig so weitergehen…


    Der Akku ist auch ein Thema, dass wir hier nicht diskutieren müssen - aber da seh ich selber kein Problem, sonst dürfte ich mir auch mein iPhone nicht in die Hosentasche stecken.


    ich hab bei meinem Fahrprofil (10-15.000 km/Jahr, davon normalerweise zwischen 6 - 60 km wochentäglich) auf jeden Fall noch keinen Nachteil von meinem Hybrid gegenüber nem gleichwertigen Verbrenner gefunden, Vorteile aber schon viele…

  • Richtig, wie ich geschrieben habe würde ich ...

    Ich verstehe, was Du sagen willst. Häufige Kaltstart sollen mit am meisten für Verschleiß mitverantwortlich sein, aber wie gesagt, ich halte die Situation an der Bahnschranke nicht für einen Kaltstart. Da zeigt ja das Instrument für die Wassertemperatur keinen relevanten Unterschied an.

    Was den Verschleiß an den am Start beteiligten Komponenten wie S-Generator betrifft, so kann ich da mangels Erfahrung nichts dazu beitragen.


    Interessanter Link. :thumbup:

  • - aber da seh ich selber kein Problem, sonst dürfte ich mir auch mein iPhone nicht in die Hosentasche stecken.

    Solltest Du auch nicht machen.;)


    Okay, ich muß mich nochmal ausführlich damit beschäftigen. Wie lange hält eigentlich der Akku durchschnittlich (habe etwas von um die 8 Jahre gelesen) und wie ist die Kapazität nach dieser Zeit. Ein neuer Akku soll auch relativ teuer sein.:/

  • Portimao ich hatte die Qual der Wahl und habe mich auch bei „etwas mehr“ km im Jahr für den Diesel entschieden. Ist die 265PS Version, ich kann daher SSA auch deaktivieren.


    Ich bereue es keine Sekunde und bin wirklich froh noch so einen wahnsinnig genialen, makellosen 6 Zylinder mein eigen nennen zu dürfen. Ich bin sicher das auch ich in vielen Jahren zur E-Mobilität gehen muss (vielleicht möchte ich das ja auch) und bis dahin habe ich Freude am fahren :)


    Der G20 ist auch mit all seinen Assistentsystemen und dem brutalen Motor einfach das aktuell beste Auto in seiner Klasse. Punkt. Im Grunde ist der Motor bei den 330ern zwar fast egal, aber so das kleine aber feine Extra gibt es sicherlich nur beim 330d und der ein oder anderen fahrt auf der Autobahn.

  • Solltest Du auch nicht machen.;)


    Okay, ich muß mich nochmal ausführlich damit beschäftigen. Wie lange hält eigentlich der Akku durchschnittlich (habe etwas von um die 8 Jahre gelesen) und wie ist die Kapazität nach dieser Zeit. Ein neuer Akku soll auch relativ teuer sein.:/


    Der Akku wird deutlich länger halten, die Kapazität wird auf die Dauer etwas abnehmen aber elektrisch fahren kann man ja auch mit z.B. mit 80 % Kapazität noch genug.


    Genau sagen kann das momentan eh noch keiner, so lange gibts den BMW Hybrid ja noch nicht. Was ich aber in letzter Zeit darüber gelesen hab deutet eh an, das die Haltbarkeit der Akkus allgemein wohl die Erwartungen übertrifft.


    BMW gibt 100.000 km/6 Jahre Garantie auf den Akku:

    https://www.bmw.de/de/topics/neuwagen/gewaehrleistung.html


    Ein kleines feines Extra des 330e hab ich übrigens heute genossen - bei 36,5 Grad bin ich in ein auf erfrischende 20 Grad gekühltes Auto eingestiegen…


    PS: Sooo teuer ist so ein 12 kWh Akku auch nicht (im Gegensatz zu nem großen BEV-Akku), ich hab mal was von 6.000 € gelesen, Nagel mich darauf aber nicht fest.