Leasing Wechsel

  • Hallo
    Mal eine Frage an die die schon länger bei bmw dabei sind!
    Mein Händler meinte ich könnte nicht innerhalb der Leasing Dauer von zum Beispiel meinem 330i auf einen 340i frühzeitig wechseln oder halt ein anderes Model ohne eine hohe Zahlung von fast 10.000 Euro für die vorzeitige Vertragsbedingung!
    Bisher war ich es von Mercedes so gewöhnt das dies sogar äußerst gern gesehen war und jeweils zum Halbjahr ab Leasing statt möglich ist und gerade wenn man eine Kategorie höher geht ganz problemlos möglich ist!
    Wie sind eure Erfahrungen?
    bin etwas verwundert
    Schönen Abend an alle

  • wollte ich auch grade vorschlagen... kannst ja mal auf ebay kleinanzeigen deinen vertrag einstellen. vielleicht findet sich ein interessent

    M340i MG Flasher custom stage 2, MH-Pipes Downpipe + TurboPerformance Chargepipe, MST Intake, Milltek Abgasanlage (aktuell 530PS/720NM)

  • Das ist tatsächlich so, habe auch angefragt, was es mich kosten würde wenn ich aus dem Vertrag für den F31 340i raus möchte.
    9300 +MwSt.
    Laufzeit noch bis 07.2021
    Nun lass ich ihn einfach weiter laufen, Kostet mich im Monat 468 Euro inkl., also deutlich günstiger als den Vertrag aufzulösen.

  • Das liegt im Ermessensraum des Händlers. Im F30-Forum gabs welche, die 6 Monate vor Ende kostenlos wechseln konnten. Ich könnte meinen aktuellen F31 3 Monate früher wechseln - statt März 2021 im Dezember 2020.


    Gibt dann halt die anteiliege Abrechnung der KM.

    Richtig man kann 3 Monate vorher raus und die Rate wird zur einen hälfte von BMW übernommen und die andere muss man Bezahlen.
    Liegt aber nicht in der Entscheidung des Händlers, sondern BMW Bank
    Die irren Zahlen kommen durch den Buchwert zu Stande.
    Finde es auch immer noch bescheuert, wie kann das teurer sein, als das was ich noch bezahlen muss?
    Wenn sie einfach die noch offenen Zahlungen genommen hätten, wäre das für mich in Ordnung gewesen.
    Hätten das gleich Geld gehabt, aber ein Auto zum Vermarkten, was ein Jahr jünger gewesen wäre und 10.000 km weniger gelaufen hätte.
    Nun bleibt er eben noch ein Jahr hier.

  • 90 Tage Regelung bedeutet natürlich, dass man die Rate nicht mehr komplett zahlen muss. In der Regel sind das dann 30 oder 50%. Kann aber von Händler zu Händler unterschiedlich sein. Die Kosten sind zu Tragen, da die BMW Bank die Rate für die 3 Monate haben will. Der Verkäufer rechnet das meistens ins neue Leasing ein. Schenken wird dir das niemand. Der neuen Leasingvertrag läuft ja auch nicht einfach 3 Monate länger + Regellaufzeit.

  • Kenne ich nicht so, dass man weiter zahlen muss. Im Gegenteil. Bei verschiedenen Autohäusern sowie bei Freunden und bekannten wurde sogar die Anzahlung anteilig erstattet.

    G21 330e xDrive | Baujahr 11/2020 | Mineralgrau

  • Das zahlt dann der Händler anteilig.
    Die Bank nimmt definitiv immer Geld dafür.
    In Kombination mit einem neuen Abschluß können die Konditionen dann gefälliger sein, aber Kosten entstehen auf jeden Fall.
    Ist eben nur die Frage wer das bezahlt.

  • ich hätte da mal die Frage nach Gebrauchtleasing:


    wenn ich meinen Bimmer nach 4Jahren Neuleasing nochmal weitere 2-3Jahre als Gebrauchtleasing fahren würde wollen,
    würde sich das rechnen?
    so wüsste ich bei Gebrauchtleasing, welcher Hintern das Fahrzeug bewegt hat und es sollte doch auf jeden Fall günstiger sein.
    klar, die wollen nach Möglichkeit im Anschluss einen neuen auf die Straße haben wollen, dieser würde mich bei gleichem Umfang jedoch genauso viel kosten
    und bei meinem dann als Gebrauchtleasing wüsste ich was mit dem Bimmer bisher passierte und wie er behandelt/gefahren wurde.


    hat da Jemand Erfahrung mit?

    Gruß Lothar
    BMW was sonst, seit 40Jahren ^^