Probleme mit Lack BMW G20 G21 - sehr empfindlich - Schlieren und Wasserflecken - Diskussion um Erfahrungen, positiv wie negativ.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn mir BMW einen Lack auf die Karre haut, welcher die erste Wäsche in einer guten Waschstraße nicht übersteht, ist das nicht mein Problem.

      F31 LCI 320d M-Sport G21 330i M-Sport Oxidgrau II
    • BrainticketMcBierman schrieb:

      Wir haben hier in Ahrensburg eine sehr gute Waschstraße.

      Beimoorweg? Da war ich mit meinem jetzigen F20 auch ab und zu, wenn für Handwäsche gerade keine Zeit war. Ich hab bisher immer Kompromisse zwischen aufwändig und praktisch gemacht, und zwischendurch halt mal ein bisschen versiegelt etc.
      Und der Lack (ebenfalls schwarz) sieht um Welten besser aus als auf den gezeigten Fotos. Da wird mir wirklich schlecht bei der Aussicht auf den G21. ;(
    • resuehna schrieb:

      BrainticketMcBierman schrieb:

      Wir haben hier in Ahrensburg eine sehr gute Waschstraße.
      Beimoorweg? Da war ich mit meinem jetzigen F20 auch ab und zu, wenn für Handwäsche gerade keine Zeit war. Ich hab bisher immer Kompromisse zwischen aufwändig und praktisch gemacht, und zwischendurch halt mal ein bisschen versiegelt etc.
      Und der Lack (ebenfalls schwarz) sieht um Welten besser aus als auf den gezeigten Fotos. Da wird mir wirklich schlecht bei der Aussicht auf den G21. ;(
      Jap, Beimoorweg. Nutze da immer das 15EUR "Premium"-Programm.
      War da vorher immer mit meinem F31 (Sapphierschwarz) und davor mit unserem silbernen Hyundai. Ich war immer zufrieden.
      Zumal nebenan direkt mein Getränkehöker ist :thumbsup::saint:<3

      Und sollte der Lack die erste Wäsche nicht überstehen, wende ich mich scheißfreundlich an die Niederlassung ...
      F31 LCI 320d M-Sport G21 330i M-Sport Oxidgrau II
    • BlueRidgeMountain schrieb:

      Passt hier gerade ganz gut, ich verweise mal auf meinen Thread, in dem habe ich beschrieben wie ich meine Fahrzeugwäsche betreibe :)

      Link zu diesem Beitrag:
      Blue Ridge Mountain - Sports Line - G20 330i

      Der Leihwagen sieht auf jeden Fall sehr übel aus, mein E90 war selten in der waschanlage, der G20 wird niemals eine von innen sehen.
      Ich beneide alle, die so intensiv ihr Fahrzeug pflegen - mir fehlt dazu die Muße und die Lust.
      Und wie ich schon schrieb, ich bin seit vielen Jahren sehr zufrieden mit der Waschstraße und wenn das Oxidgrau das nicht aushält, klopfe ich halt freundlich bei der Niederlassung an.
      F31 LCI 320d M-Sport G21 330i M-Sport Oxidgrau II
    • So bin jetzt endlich mit den 21 Seiten hier durch.
      Eigentlich wollte ich meine Konfig für den 4er Final abschließen und hätte mir als Farbe TansanitBlau ausgesucht.

      Mein Händler hat mich auch davon abgeraten und hat mir gesagt, dass sie viele Reklamationen deswegen haben.

      Ich dachte mir dann, kein Problem ich wasche eh nur mit der Hand und bereite meine Fahrzeuge auch immer gründlich auf.

      Aber durch eure Erfahrungen hier, ist es mir dann vermutlich die 2k Aufpreis nicht wert, wenn ich dann keine Freude damit habe.
      Da ich das Fahrzeug privat kaufe und auf 6-7 Jahre rechne, muss der Lack natürlich auch für diese Zeitdauer ansehnlich sein.

      E36 Coupe, E46 Coupe, E92, F32, waiting for G22 :whistling:

    • hallo zusammen,
      mich würde mal interessieren, wieviele Mitglieder schon eine erfolgreiche Maßnahme über BMW erhalten hat?
      es ist immer ganz gut, wenn man beim Gespräch mit Fakten landen kann, damit man sich nicht ständig versucht raus zu reden.
      Ich habe heute noch ein Gespräch mit dem Hersteller meiner Versiegelung und habe bereits mit BMW Kontakt aufgenommen.
      (schriftlicher Kontakt mit Versiegelungshersteller, der BMW NL Hannover und der Kundenbetreuung sind bereits getätigt)

      würde mich für eine Resonanz freuen, die ich dann zum Besten geben könnte.

      ich jedenfalls hatte noch nie solch einen pflegebedürftigen Lack und ich fahre seit knapp 40Jahren BMW, fast immer die gleichen Farben

      Gruß Lothar
      BMW was sonst, seit 39Jahren ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von logopower ()

    • Neu

      BrainticketMcBierman schrieb:

      ich werde diese oder nächste Woche mit meinem zum ersten Mal die Waschanlage befahren. Wir haben hier in Ahrensburg eine sehr gute Waschstraße. In eine andere fahre ich seit Jahren nicht.

      Ich werde berichten, wie sich Oxidgrau II metallic in der Waschstraße verhält.
      Kannst mir ja mal schreiben wann Du gedenkst in die Waschanlage zu fahren.Dann komme ich auch dahin 8o , bin ja jetzt Pensionär :thumbsup: und habe zeit, meistens jedenfalls. ^^
    • Neu

      Ich hätte da auch mal eine Frage an euch wegen den Lack Problemen.
      Ist das jetzt ein bestimmtes Produktionsdatum oder ist das stand der Technik bei allen Fahrzeugen?
      Betrifft das den G20 genau so wieder G21?
      Der G20 wird doch sicherlich nicht im gleichen Werk wie der G21 gebaut und somit auch wo anders lackiert oder?

    • Neu

      Schau dir das an, ab 8:45 und entscheide danach lieber nochmal, ob du deinen neuen BMW wirklich durch eine "schonende Textil Waschanlage" fahren möchtest.


      Kann man gerne machen, allerdings sind das hunderte Euro schaden, die vom Aufbereiter wieder auspoliert werden müssen. Das ganze Fahrzeug... Dazu braucht man eine Maschine, das geht nur mit enormen Aufwand per Hand zu reparieren.

      Der Kollege im Video jedenfalls ist mit einem aufbereiteten, blitzblanken Auto hinein, und mit einem defekten Lack wieder herausgefahren.

      Eine Waschanlage kann noch so toll aussehen, wenn an dem Tag jemand mit Sand aufm Lack reingefahren ist, schmirgelt das die nachfolgenden Fahrzeuge besonders schön.

      Ein anderer Aspekt... Rechtlich hast du garkeine Chance, wenn Schäden auftreten:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BlueRidgeMountain ()

    • Neu

      Zafir schrieb:

      Ich hätte da auch mal eine Frage an euch wegen den Lack Problemen.
      Ist das jetzt ein bestimmtes Produktionsdatum oder ist das stand der Technik bei allen Fahrzeugen?
      Betrifft das den G20 genau so wieder G21?
      Der G20 wird doch sicherlich nicht im gleichen Werk wie der G21 gebaut und somit auch wo anders lackiert oder?
      G20 und G21 für Europa werden in München gebaut.
      Hier gibt es seit kurzem eine komplett neue Lackiererei, die auch einiges gekostet hat und sehr Umweltfreundlich ist.
      Die neuen Lackierverfahren sind stand der Technik und können auch nicht einfach geändert werden. Die Anlage wird aus betriebswirtschaftlichen Gründen nicht einfach umgebaut, weil sich "ein paar BMW Fans" beschweren.

      BMW Manager: "Unsere Investition von mehr als 200 Millionen Euro für die neue Lackiererei ist eine der höchsten in der Industrie in Bayern der vergangenen Jahre. Die Lackiererei ist damit nicht nur für unser Werk, sondern auch für die Stadt München ein echter Gewinn. Durch höhere Prozessqualität und Flexibilität können wir künftig die Wünsche unserer Kunden noch besser erfüllen und leisten darüber hinaus einen substantiellen Beitrag zum Umweltschutz."

      Die neue Lackiererei setzt bei der Anlagentechnik auf die im BMW Produktionsnetzwerk erprobte und bewährte IPP-Technologie (Integrated Paint Process). Im Gegensatz zu konventionellen Lackierverfahren entfallen das Auftragen und Trocknen der Füllerschicht. Stattdessen werden zwei Basis-Lackschichten „nass-in-nass“ aufgetragen. Die erste Schicht übernimmt sämtliche Funktionen und Eigenschaften der Füllergrundierung, so zum Beispiel einen effektiven Schutz vor Steinschlagschäden.
      Die zweite Basislackschicht stellt die optischen Eigenschaften wie Farbe, Effekt und Tiefenwirkung sicher. Diese Basislackierung wird - wie bisher auch - abschließend mit Klarlack überzogen, welcher den Glanzgrad der Fahrzeugoberflächen sowie die Chemikalien- und Kratzbeständigkeit gewährleistet. Damit erfüllt die IPP-Technologie bezüglich Optik und funktionaler Schutzwirkung für die Karosserie höchste Anforderungen.
      Der Wegfall des kompletten Füllerauftrags bringt hinsichtlich der Ressourcenverbräuche signifikante Reduzierungen mit sich. Der Erdgasverbrauch und die CO2-Emissionen sinken um rund die Hälfte, der Stromverbrauch um mehr als ein Viertel (27 Prozent). Einen weiteren Beitrag im Sinne von Clean Production liefert die innovative Trockenabscheidung, welche komplett ohne Wasser, Chemie und andere Zusatzstoffe auskommt. Zudem reduziert sich die emittierte Abluft durch den Einsatz innovativer Umluft-Technologien um zwei Drittel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueRidgeMountain ()

    • Neu

      Das IPP-Verfahren vereint aber nur die beiden Basislackierungen. Der Klarlack kommt nach wie vor separat.

      Es geht vermutlich mehr um die chemische Zusammenstellung des neuen Klarlacks, wo irgendwelche Inhaltstoffe aus Umweltgründen nicht mehr erlaubt sind und nicht kompromisslos zu ersetzen waren.