Probleme mit Lack BMW G20 G21 - sehr empfindlich - Schlieren und Wasserflecken - Diskussion um Erfahrungen, positiv wie negativ.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • leider muss ich euch sagen, dass wenn ihr mal längere autobahetappen gefahren seid... noch ganz andere spuren dazu kommen werden :thumbdown:
      ich bin mit dem 5er über 120.000 km autobahngefahren und der war nicht so übersäht mit steinschlähen. der g20 sieht echt nicht mehr schön aus
      ... könnte heulen wenn ich das zu lange ansehe!

      M340i MHD ST1

    • ich hab nur selber nassversiegelt... das dient aber eher der schonung beim waschen, da der dreck sich so ohne große mechanische
      belastung reinigen lässt. funktioniert soweit auch ganz gut. hab auch nur beste sachen dafür aber gänzlich vermeiden konnte ich swirls nicht.
      sogar stellenweise kratzer vorhanden. hinzu kommen diese krater von der autobahn. ansonsten ist dravit ein geiler lack... also rein optisch!
      super sauber zu halten usw... aber ich kann nicht schönreden da immer noch sehr empfindlich

      M340i MHD ST1

    • KeYa schrieb:

      leider muss ich euch sagen, dass wenn ihr mal längere autobahetappen gefahren seid... noch ganz andere spuren dazu kommen werden :thumbdown:
      ich bin mit dem 5er über 120.000 km autobahngefahren und der war nicht so übersäht mit steinschlähen. der g20 sieht echt nicht mehr schön aus
      ... könnte heulen wenn ich das zu lange ansehe!
      Kann ich absolut bestätigen! Meiner kam nach 230 km Anlieferung schon mit 2 sehr großen Steinschlägen an!
      Und Spediteur muss natürlich nicht zahlen, da "unabwendbares Ereignis".

      Der Lack ist und bleibt eine Dramaqueen!
    • Hulk g21 schrieb:

      KeYa schrieb:

      leider muss ich euch sagen, dass wenn ihr mal längere autobahetappen gefahren seid... noch ganz andere spuren dazu kommen werden :thumbdown:
      ich bin mit dem 5er über 120.000 km autobahngefahren und der war nicht so übersäht mit steinschlähen. der g20 sieht echt nicht mehr schön aus
      ... könnte heulen wenn ich das zu lange ansehe!
      Kann ich absolut bestätigen! Meiner kam nach 230 km Anlieferung schon mit 2 sehr großen Steinschlägen an!Und Spediteur muss natürlich nicht zahlen, da "unabwendbares Ereignis".




      Das seh ich aber nicht so. Man hätte das sicher mit einem entsprechenden Steinschlagschutz verhindern können. Ergo hat der spediteur seine Sorgfaltspflicht verletzt, indem er die Ware nicht richtig verpackt hat. Und damit steht er in der Haftung. Seine Verkehrshaftungs-Versicherung würde das auch sicher zahlen. Einzig könnte man sich rausreden, wenn man nachweist, dass die vorhandene Verpackung branchenüblich sei - und das wird es wohl sein.

      In der Ausbildung hab ich gelernt: Haftung ist nicht gleich Deckung. Sprich: Er kann haften, weil er "schuld" ist, aber vielleicht zahlt der Versicherer nicht bzw. holt sich das Geld auf dem Regresswege zurück. Das kann aber Dir als Geschädigtem egal sein.

      Dein Vertragspartner ist aber so oder so BMW. Die müssten erstmal Deinen Schaden zahlen (wenn eben nicht der Punkt mit der branchenüblichen Verpackung greifen würde) und sich das Geld dann vom spediteur zurückholen

      Abgesehen davon würde ich von "meiner" NL erwarten, dass da was gemacht wird. Je nachdem wie groß die Steinschläge wirklich sind.
    • Hulk g21 schrieb:

      KeYa schrieb:

      leider muss ich euch sagen, dass wenn ihr mal längere autobahetappen gefahren seid... noch ganz andere spuren dazu kommen werden :thumbdown:
      ich bin mit dem 5er über 120.000 km autobahngefahren und der war nicht so übersäht mit steinschlähen. der g20 sieht echt nicht mehr schön aus
      ... könnte heulen wenn ich das zu lange ansehe!
      Kann ich absolut bestätigen! Meiner kam nach 230 km Anlieferung schon mit 2 sehr großen Steinschlägen an!Und Spediteur muss natürlich nicht zahlen, da "unabwendbares Ereignis".

      Der Lack ist und bleibt eine Dramaqueen!
      Das wird ja immer besser. Wenn der Wagen einen Platten hat weil der Spediteur über einen Nagel gefahren ist sollte das dann der Kunde übernehmen. Das geht doch wohl gar nicht.
      Wenn sich das nicht ändert kauf ich kein neues Auto mehr, der Lack sieht ja schon bei Übernahme alt aus :(
    • Hulk g21 schrieb:

      KeYa schrieb:

      leider muss ich euch sagen, dass wenn ihr mal längere autobahetappen gefahren seid... noch ganz andere spuren dazu kommen werden :thumbdown:
      ich bin mit dem 5er über 120.000 km autobahngefahren und der war nicht so übersäht mit steinschlähen. der g20 sieht echt nicht mehr schön aus
      ... könnte heulen wenn ich das zu lange ansehe!
      Kann ich absolut bestätigen! Meiner kam nach 230 km Anlieferung schon mit 2 sehr großen Steinschlägen an!Und Spediteur muss natürlich nicht zahlen, da "unabwendbares Ereignis".

      Der Lack ist und bleibt eine Dramaqueen!
      Das würde ich nicht hinnehmen. Ich glaub da wollte sich einfach keiner mit der Spedition rumärgern.
      Hatte das Problem damals bei Ford, die wollten für einen kleinen Steinschlag unten rechts am Stoßfänger, das ganze Teil neu lackieren lassen. Hätten die mich nicht drauf hingewiesen, hätte ich es noch nicht mal gesehen.
      Haben uns dann damals auf weiteren Rabatt geeinigt.
    • Neu

      Hi Leute,

      habe heute mein Fahrzeug wegen ein paar Kleinigkeiten bei meiner Niederlassung abgegeben. Habe als Leihwagen einen M340i in saphirschwarz bekommen.
      Bilder sprechen für sich.. 20.000 km

      Dateien
    • Neu

      genau so wirds wenn man nicht aufpasst... ich konnte es bisher im großen und ganzen verhindern. es ist aber sehr aufwendig. diese woche werde ich
      wieder nass- und glanzversiegeln. dann poste ich mal wie es nach knapp 10tkm aussieht, wenn man richtig aufpasst. ganz spurlos ist es trotzdem nicht

      M340i MHD ST1

    • Neu

      M340iTanBlue schrieb:

      Hi Leute,

      habe heute mein Fahrzeug wegen ein paar Kleinigkeiten bei meiner Niederlassung abgegeben. Habe als Leihwagen einen M340i in saphirschwarz bekommen.
      Bilder sprechen für sich.. 20.000 km
      das ist erschreckend 8|8|8|

      Für die Laufleistung sollte man sowas, selbst in der Waschanlage, noch nicht haben.
      Derjenige, der Toleranz fordert, ist selber nicht tolerant - Aktuelles Fahrzeug: BMW M340i xDrive - Fahrzeugvorstellung