Das Fahrwerk glänzt - erste Fahrt mit dem nächsten 3er BMW - Der lässt es krachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Fahrwerk glänzt - erste Fahrt mit dem nächsten 3er BMW - Der lässt es krachen

      Auszug aus:
      "Der lässt es krachen - erste Fahrt mit dem nächsten 3er BMW
      Der neue BMW 3er soll wieder richtig sportlich werden. Dank des Fahrwerks ist der 330i auch ohne ein M im Signet eindrucksvoll. Aber ein echter Sechszylinder ist er nicht."

      Zitat: Das Fahrwerk glänzt

      Dafür glänzt das Fahrwerk des neuen BMW 3ers. Und auch der aufgeladene Zweiliter-Turbo hängt klasse am Gas und hat genügen Dampf. "Der 330i leistet rund 5 Kilowatt mehr als bisher und verbraucht dabei fünf Prozent weniger Kraftstoff", so Jos van As, Leiter Applikation Fahrdynamik im Hause BMW, "die Gewichtsverteilung liegt wie es sich bei uns gehört, bei 50:50 und der neuen Dreier ist je nach Modell 55 Kilogramm leichter geworden."
      Es geht ins spektakuläre Caracciola-Karussell mit ihren ruppigen Panzerplatten hinauf auf die hohe Acht, mit 616 Metern der höchste Punkt des Eifelgeschlängels. Hier glänzen die Dämpfer, die Lenkung sowie die Art und Weise, Meter zu machen. Die neue Limousine hat mehr Spurweite und eine steifere Karosserie - das ist spürbar. Dabei ist unser BMW 330i nicht einmal aufwendigen Verstelldämpfern unterwegs, sondern mit einem sportlichen Basispaket aus leichter Tieferlegung und Sperrdifferenzial.
      Kern der Baureihe

      Die Abstimmung ist stramm, nicht hart und daher fährt der Prototyp auf der über 20 Kilometer langen Nordschleife des Nürburgrings genauso ideal wie eine halbe Stunde später zusammen mit Entwickler Thomas Käfer auf den Landstraßen in der Umgebung von Adenau und Meuspath; viele Streckenabschnitte würden einer Rennstrecke gut zu Gesicht stehen. Fahrdynamik, Komfort, Nicken, Wanken und das rechte Einlenkverhalten lässt sich hier perfekter als auf jeder künstlichen Teststrecke unter die Lupe nehmen.
      Der BMW 330i des zukünftigen G20 soll der Kern der neuen Baureihe werden. "Der Wagen ist besonders sportlich positioniert und dann wie hier mit optionaler Differenzialsperre und Sportfahrwerk unterwegs", erklärt der aus Koblenz stammende Thomas Käfer, "das passt perfekt zum Dreier." Der neue Viertürer bringt seine Kraft mit unspektakulär anmutenden 19-Zöllern immer wieder exzellent auf die Fahrbahn und glänzt gerade beim Zwischenspurt heraus aus engen Kehren.

      Zitate aus / Quelle:
      stern.de/auto/fahrberichte/bmw…sten-3er-bmw-8214570.html

      BMW 316i E30 - BMW 318i touring E36 - BMW 320i E46 - BMW 330i touring E91 - aktuell: MINI JCW.

    • Das ist der Punkt ... was die Sache mit dem M340i und xDrive noch schwieriger macht wenn der dann so hoch ist und man den eigentlich nicht tieferlegen will weil das Adaptive Fahrwerk perfekt ist ;)

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Baby (G20 330i M Sport in Portimao Blau)

    • crazyiven schrieb:

      Das ist der Punkt ... was die Sache mit dem M340i und xDrive noch schwieriger macht wenn der dann so hoch ist und man den eigentlich nicht tieferlegen will weil das Adaptive Fahrwerk perfekt ist ;)
      Ja, hast recht... aber warten wir mal ab, wie hoch der xdrive beim 340i wird. Denke mal, dass Bodenfreiheit hier nicht so die Rolle spielt, und dann kann man die Höhe auch konstruktiv lösen, ohne Ärger mit den Antriebswellen zu bekommen.
      Der G30 M5 hat ja auch x-Drive. So hochbeinig schaut der gar nicht aus.
      Wir werden es bald wissen.
    • Neuer BMW 3er: Testfahrten auf dem Nürburgring

      „Auf ersten Testfahrten mit einem Prototypen zeigte sich, wie ernst BMW das Thema Sportlichkeit immer noch nimmt. Nicht umsonst bekommt der Bayer wieder eine elektronische Charakterregelung sowie zum ersten Mal ein elektronisches Sperrdifferential an der Hinterachse. Dazu haben die Ingenieure einen Zentner Gewicht aus dem Wagen geholt.

      Vor allem aber haben sie den Wagen auf ein neues, ganz und gar analoges Fahrwerk mit einer drei Zentimeter breiteren Spur, einem einen Zentimeter tieferen Schwerpunkt und neuen Dämpfern gestellt, die einen zusätzlichen Kolben haben. Damit können sie mehr Energie abbauen, ohne die Bandscheiben stärker zu belasten. Wo andere Autos Sportlichkeit mit übertriebener Härte übersetzen, bleibt der 3er deshalb immer sanft und lässt an Bestimmtheit trotzdem nichts vermissen.

      Im Gegenteil: Wenn man mit 200, 220 km/h weite Autobahnkurven nimmt, schafft sein Fahrwerk ein derart unerschütterliches Vertrauen, dass man fast versucht ist, die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Und wenn man auf der Nordschleife durchs Kesselchen oder das Karussell fährt, fühlt sich die Limousine nicht wie ein Fremdkörper an, sondern wie ein Auto, das für nichts anderes als diese Strecke gebaut wurde. (...)“

      Quelle:
      adac.de/der-adac/motorwelt/rep…vation/test-bmw-3er-2019/

      BMW 316i E30 - BMW 318i touring E36 - BMW 320i E46 - BMW 330i touring E91 - aktuell: MINI JCW.

    • Ja aber z.B. Runflat Reifen habe ich nie so schlimm erfunden wie gefühlt der Rest der Welt :). Ich hatte nie große Komfortprobleme oder sonstwas ... und mein F30 330d LCI kam auch tiefer und hatte den M Performance Radsatz mit 20 Zoll RunFlat drauf ... das war gar kein Problem ;)

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Baby (G20 330i M Sport in Portimao Blau)

    • Ja dass dort ein wenig Einfluss mit spielt ist wohl klar ... aber man muss auch realistisch bleiben :)

      F30 330d LCI ... schonmal nicht leicht der Hobel ... dazu dann ne Tieferlegeung per Eibach Pro Kit ... und dann 20 Zoll Niederquerschnitt ... wer da meint er bekommt durch den Umstieg von RFT auf NonRFT Reifen ne Sänfte wo er keine Unebenheiten mehr spührt ... also bitte ;)

      Ich denke in dem Bereich ist der Unterschied des Komforts von RFT zu NonRFT echt vernachlässigbar ... bei 18 Zoll Radsätzen mag das deutlicher zu spühren sein ... aber ich bin von nem Bekannten den 330d mit Tieferlegung und NonRFT 20 Zoll Radsatz gefahren ... gefühlt 0 Unterschied ... ja minininininininimal besser ... aber dafür muss ich mir beim RFT nicht so gedanken machen über nen Reifenschaden :)

      Und ich hatte schonmal nen Platzer vorne Links ... bei 100 in ner Rechtskurve ... das hörte sich so an als würde ich über nen Tetra Pak fahren und gut ... danach direkt von der AB runter, zum Händler geschlichen und gut. Kein Reserverad oder sonstwas notwendig ... genial!

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Baby (G20 330i M Sport in Portimao Blau)

    • Auch hier wieder die Lenkung/Dämpfer 8)
      Jalopnik talks with G20 BMW 3 Series Dynamics Engineer
      bmwblog.com/2018/11/10/jalopni…series-dynamics-engineer/

      Auszug:
      „(...) One of the parts of the “technical systems” that BMW improved was the steering. While many BMW fans, and just car enthusiasts in general, have complained about BMW’s variable ratio steering racks, this new one has been designed to remedy those complaints.

      To understand it best, we need to know the purpose of variable ratio steering racks. The idea is to have “slower” steering, so-to-speak, on center, so that small movements of the steering wheel do not create large steering movements. This helps to keep the front end from feeling twitchy or nervous. However, at higher degrees of steering lock off center, the idea is to have small steering wheel movements make big steering movement, in layman’s terms. BMW’s previous variable steering did this but the jump between the two steering ratios was drastic and sudden, making it sometimes unpredictable and sketchy feeling while pushing it hard. Now, the jump is far smoother, using a more progressive change in the gear teeth on the steering rack. Jalopnik shows a hand-drawn diagram by Rothmiller, which really clearly shows this off. (...)“

      Komplett nachzulesen unter:
      bmwblog.com/2018/11/10/jalopni…series-dynamics-engineer/

      BMW 316i E30 - BMW 318i touring E36 - BMW 320i E46 - BMW 330i touring E91 - aktuell: MINI JCW.

    • Oha ... die Lenkung war echt oft das Thema ... vielleicht hat BMW da ja wirklich einen Schritt zurück gemacht um dadurch effektiv wieder einen nach vorne zu machen. Ich würde mich freuen, auch wenn ich mit der Lenkung bisher nie Probleme hatte, egal welches Modell.

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Baby (G20 330i M Sport in Portimao Blau)

    • aus: Fahrbericht BMW 3er 2019: Erste Fahrt im neuen 320d G20

      Auszug:
      „Gerade weil Komfort im Fall eines BMW 3er mit M Sportfahrwerk nicht die Parade-Disziplin sein muss, überrascht die angenehme Gangart bei größeren Unebenheiten. Wichtiger ist aber zweifellos, was das neue Fahrwerk leisten kann, wenn aus Geraden zunehmend enge Kurven werden. Denn hier können die hubabhängigen Dämpfer ihre Stärke ausspielen: Weil sich ihre Härte je nach Stärke des Impulses verändert, können sie bei starken Impulsen für eine besonders direkte Verbindung sorgen, ohne auch schwächere Impulse unnötig ungefiltert in die G20-Karosserie zu übertragen. Die Folge: Mehr Komfort im Alltag und mehr Sportlichkeit bei dynamischer Gangart.

      Je geschwungener die Straße wird, um so klarer wird auf jedem Meter: Auch der neue 3er ist verliebt in Kurven aller Art. Dabei helfen nicht nur die neuartigen Dämpfer, sondern natürlich auch die noch besseren physikalischen Grundlagen: Wie seine Vorgänger kommt der 3er mit ausgeglichener Gewichtsverteilung, aber er bietet gleich eine ganze Reihe von Verbesserungen im Detail – was in Summe einen für jedermann klar erfahrbaren Vorteil bringt. Zunächst ist wichtig, dass die Karosserie deutlich steifer als beim Vorgänger ausfällt, während das Fahrzeug gleichzeitig um bis zu 55 Kilogramm leichter geworden ist. Außerdem liegt der Schwerpunkt weitere 10 Millimeter niedriger als beim Vorgänger. Und 43 Millimeter mehr Spurweite vorn sowie 21 Millimeter mehr Spurweite hinten machen endgültig klar, wie ernst es dem neuen 3er mit der Fahrdynamik ist.

      Die sehr solide Anbindung des Fahrwerks an die Karosserie macht sich gleich beim Einlenken in die Kurve bemerkbar, der 3er folgt dem Lenkimpuls ausgesprochen agil. In Kombination mit dem M Sportfahrwerk wird immer auch die Sportlenkung verbaut, was sich in Verbindung mit steiferen Gummilagern und 10 Millimetern Tieferlegung zu einem klaren Zugewinn an Agilität summiert.“

      Quelle:
      bimmertoday.de/2018/12/12/fahr…-fahrt-im-neuen-320d-g20/

      BMW 316i E30 - BMW 318i touring E36 - BMW 320i E46 - BMW 330i touring E91 - aktuell: MINI JCW.