Beiträge von Morpheus_320d

    Hallo,


    ich finde es einfach nur komisch.... Man muss dazu sagen das auch das orginal Batterieladegerät (61432408592) von BMW was angebelich dafür geignet ist nicht geht. Dies ist ja vergleichbar mit dem CTEK MXS 5.0.

    Aber ich bin von diesem CETEK PRO25S einfach nur begeistert:love:. Mein neuer Standart in der Garage:D....


    Bin aber trotzdem noch gespannt wann BMW da was ändert dran.....


    @Kompressor: Gehen bei dir auch die Kühler-Lamellen auf beim Laden? Ist deiner auch ein Mild-Hybrid?

    Hallo,


    hier meine exakte Vorgehensweise damit die Steuergeräte beim laden der 12V AGM Batterie nicht aufwachen:

    1. Infotainment ist alles an z.b. Radio läuft / Display vom Tacho ist an.
    2. Motorhaube öffnen (Jetzt klackt ein Relais das das 48V Netz vom 12V Netz trennt. - Zu sehen ist, dass die Spannung auf unter 13 V runter geht)
    3. Nun an die Stützpunkte das CETEK PRO25S im „Supply-Modus“ vorne an die Stützpunkte anschließen. Durch diesen Modus wird die Spannung über 13,2V gehalten bevor die Steuergeräte einschlafen! Nach Messungen habe ich festgestellt, dass er da ca. 19-21A zieht...
    4. Durch drücken der Power-taste im Auto das Entertainment-System abschalten. Alle Displays sind jetzt aus. Nur noch paar LED's sind an z.B. Warnblinkschlater oder Abblendlicht/Automatik Taster.
    5. Türe schließen (Ich verschließe meinen PKW in der Garage nie ab:D).
    6. Und jetzt am CETEK PRO25S in den „Normalen“ Lademodus wechseln. Je nach Ladezustand der Batterie geht der Strom relativ schnell auf 1-3 A zurück.
    7. Interessanter weise gehen jetzt vorne die Kühler-Lammelen auf :/
    8. Nach ca. 3-5 min. sind im PKW die restlichen LED's aus und es ist ruhe und er lädt wie er soll:thumbsup:.


    Aber die 48V Mild-Hybrid Batterie kann nicht mit einem externen Ladegerät geladen werden, das geht definitiv nicht!

    Ich habe vor kurzem beim Ölwechsel in der Werkstatt in München nochmal bzgl. diesem Thema nachgefragt. Nach rückpsrache mit der Technik wurde mir bestätigt, dass sie dieses Problem nicht kennen und ich sollte auf eine Rückmeldung warten. Als ich hoffe mal das die nun da was ändern und das man ihn ganz normal laden kann.... Die Hoffnung stirbt zu Letzt hehe....


    Schöne grüße aus der nähe von Augsbrug.:):)

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mit meinem Händler nicht weitergekommen bin (bin ein wenig genervt von diesem :cursing:), und ich keine weiteren Infos bekommen habe was jetzt weiter geschehen soll habe ich jetzt selbst eine Lösung gefunden.... Habe einen Tipp bekommen mal das Professionelle Ladegerät von Ctek (PRO25S - Artikelnr. 40-194) auszuprobieren was mit bis zu 25 A laden kann (was man natürlich theoretisch nicht braucht bei einer "Erhaltungsladung") und siehe da, es geht :thumbsup::thumbsup:. Keine Ahnung warum aber mit diesem Gerät schaltet ganz brav die Elektronik ab und es klackt nix im Motorraum, und er "schläft" wie man es kennt ein. Dieses Gerät kostest zwar durchschnittlich 220€, aber man hat auch einen "SUPPLY" Modus sodass die Batterie gestützt wird wenn man am PKW Arbeitet und es muss alles an sein.

    Wie gesagt, bin einfach nur froh eine Lösung gefunden zu haben. Werde es jetzt auch nicht mehr weiter verfolgen warum das Original Ladegerät (61432408592) oder das CTEK MXS 5.0 nicht funktioniert. Das könnte glaube ich nur BMW und von denen habe ich bis dato keine Hilfe bekommen.

    Gruß

    IMG-20210703-WA0003.jpg

    Bei geöffneter Motorhaube wird das 48V mild hybrid System vom 12V System getrennt. Sieht man ganz deutlich an der Spannung. Sobald man ohne laufenden Motor die Haube öffnet sinkt die Spannung von ca. 13.9 V auf ca. 12.5 V und es schaltetein Relais im Motorraum. Somit wäre es katastrophal, bei geschlossenen Motorhaube ein Ladegerät zu betreiben. Das ist das einzige was mir der Meister sagen konnte. Anfrage bei BMW läuft jedenfalls....

    Ja das mag sein, das mit dem MildHybrid und dem Lademanagment funktioniert sogar sehr gut finde ich. Habe bei meinen PKW´s immer interesse halber so ein "Datenlogger" eingebaut, der permanent die Spannung und Kapazität der 12V Batterie mit loggt. Man kann gut sehen, dass sobald man nur die Fahrertür öffnet die Spannung schön auf 13,8 V hoch geht ohne das der Motor läuft... Und der Verbrauch liegt bei mir im durchschnitt bei 4,9 Liter und das ist bei einem Touring genial finde ich.

    Aber ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, das man die Batterie nicht einfach so über die Stützpunkte laden kann. Das wäre schon sehr komisch. Wie gesagt, frage jetzt als nächstet beim Händler nach und werde dann berichten.

    Bei mir steht der PKW in der Regel im Winter bis zu 3 Monate in der Garage bzw. viel kurzstrecke. Habe das jetzt schon immer bei meinen PKW´s im Winter gemacht sodass die noch nie Probleme gemacht haben bzgl Batterie und sie haben eine ewigkeit gehalten. Jetzt im Sommer ist es nicht nötig da viel Langstrecke....

    Da ich den G21 neu habe, wollte ich das mal Testen damit ich vorbereitet bin für den Winter....:D


    Werde mal gelegentlich beim Händler vorbei fahren und den Fragen... Interessiert mich so sehr :P

    Hallo,

    also ich habe schon folgendes probiert:

    • PKW nicht verschlossen + gewartet bis Steuergeräte "eingeschlafen" sind
    • PKW verschlossen incl. Fenster und Schiebedach
    • PKW vor dem "einschlafen" ans Ladegerät gehängt

    Es klackt vorne im Motorraum beim "Stützpunkt" ein Relais, der Startknopf + Beleuchtung von dem Warnblinkschalter und die 12v Steckdose in der Mittelkonsole bekommt wieder Strom, zudem Leuchtet das Display kurz auf. Dadurch das ja die Steuergeräte "hochfahren" zieht er ja wieder mehr Strom und dadruch geht die Spannung wieder runter.


    Habe dieses Problem nur beim G21 MildHybrid. Bei meinem F30 habe ich das Problem nicht.


    Danke

    Gruß

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und vielleicht kann mir hier ja jemand helfen bzw. einen Tipp geben.


    Wer von euch hat schon mal probiert, die 12V Batterie in seinem G21 - 320d – MildHybrid mit einem ctek mxs 5.0 zu laden? Es geht um die 12V AGM Batterie im Kofferraum und nicht die 48V Lithium Batterie im Motorraum…..

    Folgende Vorgehensweise:

    • 12V Batterie nur mit geöffneter Motorhaube und über die Stützpunkte im Motorraum laden
    • Durch die geöffnete Motorhaube wird die 12V Batterie von der 48V Lithium Batterie getrennt.
    • Das Ctek Ladegerät ist natürlich im AGM modus....


    Nachdem der Ladevorgang gestartet worden ist, werden die Steuergeräte ca. alle 2 Minuten wieder aufgeweckt und es klackern Relais im Motorraum und diverse Leuchten gehen im Innenraum an. Die Spannung geht dann auch runter, da ja die Steuergerät hochfahren. ;(


    Beim BMW F30 ging das laden problemlos.....

    Das kann doch nicht richtig sein??? Weiß zufällig die korrekte Vorgehensweise zum Laden? Oder braucht man das Orginal Ladegerät von BMW was ja auch von Ctek ist?


    Gruß