Fahrbericht 330e

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieselflink schrieb:

      Den I3 / I8 bin ich vor Jahren mal gefahren. Diesbezüglich habe ich keine Erinnerung mehr um einen Vergleich zu dem 330e zu ziehen.
      Der i3 hat eine so starke Bremswirkung wenn man vom Gas geht, dass afaik die Bremsleuchten angehen (müssen). Der i8 ist eher mit normalen Verbrennern zu vergleichen - hatte da von der Bremswirkung/Rekuperation her keine besonderen Unterschiede zu den anderen Verbrennern (damals im Vergleich mit F10 und F06) festgestellt.

      M340i xDrive

    • Sehr cooler und vor allem sehr objektiv geschriebener Bericht ohne Polemik!

      Ich bin auch den 330e Probe gefahren und fühlte mich im Benziner irgendwie besser aufgehoben.
      Ich kann aber nicht sagen an was es lag.
      Es war einfach ein anderes "Gefühl"

      Das rein elektrische Fahren fällt bei mir weg, da ich ca. 80km Arbeitsweg habe und im Büro auch nicht laden kann.

      Grüße Simon

    • Moin,

      für mich kommt der 330e leider auch ohne Probefahrt nicht in Frage.
      Ich hatte einmal den 2.0l 184PS Benziner in einem Leihwagen (F30). Ich fand den leider furchtbar.
      Und die Vorstellung daran, bei leerer Batterie allein auf diesen Motor (plus das Gewicht der Akkus) angewiesen zu sein, macht den Hybriden leider für mich uninteressant.

      F31 LCI 320d M-Sport

    • Tobias330e schrieb:

      @Wieselflink
      Was mich mal noch interessieren würde, wie du die Beschleunigung im Rein-elektrischen fahren empfunden hast. Schwimmt man da auf der Landstraße gut im Verkehr bis 100kmh mit?

      Außerdem wie hat sich der Benziner geschlagen als der Akku leer war (falls du den Fall hattest)? Merkt man das "Mehrgewicht"?

      Man schwimmt gut mit, mehr aber auch nicht. Ich habe jetzt kein Überholmanöver auf der Landstraße vollzogen. Würde ich im rein elektrischen Modus wahrscheinlich auch nicht wagen.

      Das Auto hat sich meinem Empfinden nach durchaus agil angefühlt. Habe jetzt aber keinen Vergleich zu einem anderen G20. Die komplette Leistungsentfaltung ohne elektrische Unterstützung habe ich nicht getestet. Aber es ist ein Vierzylinder mit 184 PS bei knapp 300 kg Mehrgewicht. Da kannst du keine Beschleunigungsorgien erwarten.

      Das muss jedem bewusst sein, der sich für einen 330e interessiert.
      Wenn man sich für dieses Auto entscheidet fährt man auch einen 320i mit ordentlich Speck auf den Hüften.
      Je nach Fahrprofil mal mehr oder weniger.
    • Wieselflink schrieb:

      ...

      Der Wagen hatte Akustikverglasung und das M-Sportfahrwerk verbaut.


      ...

      Guten Morgen zusammen,

      ich habe in meinem Erfahrungsbericht irrtümlicherweise geschrieben, dass der 330e ein M Sportfahrwerk hatte. Das ist leider falsch.
      Der 330e wird immer mit Serienfedern ausgeliefert. Egal ob man das M Sportpaket hat oder nicht. Das gilt auch für das adaptive Fahrwerk. Das erklärt auch die hochbeinige Optik.


      Sch… ade ;(
    • Wieselflink schrieb:

      Wieselflink schrieb:

      ...

      Der Wagen hatte Akustikverglasung und das M-Sportfahrwerk verbaut.


      ...
      Guten Morgen zusammen,

      ich habe in meinem Erfahrungsbericht irrtümlicherweise geschrieben, dass der 330e ein M Sportfahrwerk hatte. Das ist leider falsch.
      Der 330e wird immer mit Serienfedern ausgeliefert. Egal ob man das M Sportpaket hat oder nicht. Das gilt auch für das adaptive Fahrwerk. Das erklärt auch die hochbeinige Optik.


      Sch… ade ;(
      Ich weiß nicht, ob ich es schlecht finden soll. Optisch ganz klar ja, aber im Alltag finde ich das eigentlich nicht verkehrt.
      Und was tieferes und explizit auf Spaß ausgelegtes hast du ja anscheinend schon.
    • Ich stehe im Moment auch vor der Entscheidung einen 330e zuzulegen.
      Mich würde sehr interessieren wie er verglichen zu 320d und 330i zieht. Wie ich verstanden habe, wird der Akku nie leer (unter 15-20% geht er nicht runter)
      Im Normalfall würde ich ihn bei der Arbeit aufladen, verstehe aber nicht so ganz wie das Auto sich fährt wenn man 400-500 km zurücklegen muss. ist der Elektromotor irgendwann mal leer (wenn man Hybrid-Modus/ Sport-modus fährt) und man schleppt das Gewicht einfach nur mit? Hat man dann nur den Verbrenner oder bekommt der eletrische Motor Kraft aus Rekuperation oder Benzin und kann auch immer zur Leistung beitragen?
      Denn 184 PS ohne den elektro-Motor +200/300 kg zusätzlich werden sicherlich nicht sehr spannend sein.
      Vielen Dank

    • Rogalic87 schrieb:

      Ich stehe im Moment auch vor der Entscheidung einen 330e zuzulegen.
      Mich würde sehr interessieren wie er verglichen zu 320d und 330i zieht. Wie ich verstanden habe, wird der Akku nie leer (unter 15-20% geht er nicht runter)
      Im Normalfall würde ich ihn bei der Arbeit aufladen, verstehe aber nicht so ganz wie das Auto sich fährt wenn man 400-500 km zurücklegen muss. ist der Elektromotor irgendwann mal leer (wenn man Hybrid-Modus/ Sport-modus fährt) und man schleppt das Gewicht einfach nur mit? Hat man dann nur den Verbrenner oder bekommt der eletrische Motor Kraft aus Rekuperation oder Benzin und kann auch immer zur Leistung beitragen?
      Denn 184 PS ohne den elektro-Motor +200/300 kg zusätzlich werden sicherlich nicht sehr spannend sein.
      Vielen Dank
      Ich kann dir zumindest zwei Dinge dazu sagen. Erstens lädt sich der Akku auf jeden Fall durch Rekuperation. Zweitens kannst du jederzeit den Akku mit Benzin aufladen. Für die Umwelt ist das dann natürlich Unsinn, aber für mich bedeutet das, dass man niemals 300 kg Mehrgewicht einfach sinnlos durch die Gegend fährt, denn die zusätzlichen PS kann man damit jederzeit nutzen.
    • Nunja, er hatte geschrieben:

      "Das Auto hat sich meinem Empfinden nach durchaus agil angefühlt. Habe jetzt aber keinen Vergleich zu einem anderen G20. Die komplette
      Leistungsentfaltung ohne elektrische Unterstützung habe ich nicht getestet. Aber es ist ein Vierzylinder mit 184 PS bei knapp 300 kg Mehrgewicht. Da kannst du keine Beschleunigungsorgien erwarten.

      Das muss jedem bewusst sein, der sich für einen 330e interessiert.
      Wenn man sich für dieses Auto entscheidet fährt man auch einen 320i mit ordentlich Speck auf den Hüften."


      Gut, bleibt, dass er offensichtlich nicht komplett aufs Gas gelatscht ist als der Strom alle war. Von daher vielleicht nicht 100% die Antwort, die Du brauchst. Trotzdem bleibt die Kernaussage, dass es ein 320i mit 300 KG Mehrgewicht ist. Ich denke, das ist sehr subjektiv und muss jeder für sich entscheiden und das geht am besten mit einer Probefahrt.

      Grüße Sven
      :m0007:

    • Wenn ich eine Probefahrt mit einem 330e hätte machen können, hätte ich hier gar nicht geschrieben. Mein Händler hat leider im Moment nur 320d und 330i, die ich schon gefahren bin. Deswegen die Frage wo die Leistung vom 330e verglichen zu den anderen beiden liegt.
      Gemeint ist der Hybrid und der Sportmodus. Denn man liest viel, dass das Auto auf Sportlichkeit ausgelegt ist.

      Die Aussage "Wenn man sich für dieses Auto entscheidet fährt man auch einen 320i mit ordentlich Speck auf den Hüften." bezieht sich mmn auf die Situation wo man gar keinen Strom hätte, dann wäre das Auto 184 PS mit Mehrgewicht, impliziert dass du den Akku einfach sinnlos rumschleppst, was laut JackM nicht möglich ist.

      Ich glaube nämlich nicht, dass er im Normalfall wo die Batterie geladen ist mit seinen ca 250 PS+Xtraboost nur mit einem 320i +200 kg vergleichbar wäre.

      Da ich aber keine Probefahrt mit 330e machen kann, die Frage hier. Vielleicht ist jemand anders noch Probe gefahren und kann berichten.
      Kann er mit Strom mit der Leistung vom 320d mithalten?