Allrad oder kein Allrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also Allrad ist grundsätzlich nicht schlecht. Hinterradantrieb auch nicht...

      Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Geldbörse. Die Entscheidung kann man auch nicht abnehmen.

      Die objektiven Vorteile sind ja genannt worden und beschränken sich auf die bessere Traktion bei schlechten Bedingungen. Da gehört auch Regen dazu. Allerdings drehen da bei mir die Reifen auch nicht durch.

      Die Nachteile sind die höheren Kosten bei Anschaffung, Verbrauch und Verschleiß. Die Fahreindrücke sind dann wieder subjektiv. ;)

    • Scindero schrieb:

      Also Allrad ist grundsätzlich nicht schlecht. Hinterradantrieb auch nicht...

      Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Geldbörse. Die Entscheidung kann man auch nicht abnehmen.

      Die objektiven Vorteile sind ja genannt worden und beschränken sich auf die bessere Traktion bei schlechten Bedingungen. Da gehört auch Regen dazu. Allerdings drehen da bei mir die Reifen auch nicht durch.

      Die Nachteile sind die höheren Kosten bei Anschaffung, Verbrauch und Verschleiß. Die Fahreindrücke sind dann wieder subjektiv. ;)
      Das, was Scindero schreibt, trifft es finde ich recht gut.

      Es gibt für beides Vor- wie Nachteile. Und was das Fahren mit dem jeweiligen Antrieb angeht, haben wir alle unterschiedliche Wahrnehmungen, da subjektiv.

      In sehr vielen Fällen der verkauften Allradautos werfe ich einfach mal in den Raum, dass es absolut nichts damit zu tun hat, dass der Käufer den Allradantrieb braucht. Vielmehr waren hier die Marketingstrategen der Hersteller erfolgreich und haben beim Käufer den Eindruck erweckt, dass er Allrad „braucht“...

      Das machen die Leute bei Audi mit ihrem Quattro offensichtlich sehr gut, da sie unfassbar viele Autos mit Quattro verkaufen. Ob sinnvoll oder nicht bzw wirklich notwendig oder nicht wird Audi wenig interessieren, da am Quattro am Ende mehr verdient ist...
    • Ach ja. Es sei noch erwähnt, dass ich in Niederbayern (Bayerischer Wald) lebe und mit einem F31 320d Hecktriebler unterwegs bin. Mit einer Ausnahme, als es letzten Winter 40cm über Nacht geschneit hat und ich den Hang bei uns nicht hochgekommen bin (wie alle anderen Anwohner übrigens auch), bin ich immer gut mit Heckantrieb durch den Winter gekommen.

      Auch der neue G20 wird wieder ein 320d mit Heckantrieb.

    • toku1977 schrieb:

      Scindero schrieb:

      Also Allrad ist grundsätzlich nicht schlecht. Hinterradantrieb auch nicht...

      Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Geldbörse. Die Entscheidung kann man auch nicht abnehmen.

      Die objektiven Vorteile sind ja genannt worden und beschränken sich auf die bessere Traktion bei schlechten Bedingungen. Da gehört auch Regen dazu. Allerdings drehen da bei mir die Reifen auch nicht durch.

      Die Nachteile sind die höheren Kosten bei Anschaffung, Verbrauch und Verschleiß. Die Fahreindrücke sind dann wieder subjektiv. ;)
      Das, was Scindero schreibt, trifft es finde ich recht gut.
      Es gibt für beides Vor- wie Nachteile. Und was das Fahren mit dem jeweiligen Antrieb angeht, haben wir alle unterschiedliche Wahrnehmungen, da subjektiv.

      In sehr vielen Fällen der verkauften Allradautos werfe ich einfach mal in den Raum, dass es absolut nichts damit zu tun hat, dass der Käufer den Allradantrieb braucht. Vielmehr waren hier die Marketingstrategen der Hersteller erfolgreich und haben beim Käufer den Eindruck erweckt, dass er Allrad „braucht“...

      Das machen die Leute bei Audi mit ihrem Quattro offensichtlich sehr gut, da sie unfassbar viele Autos mit Quattro verkaufen. Ob sinnvoll oder nicht bzw wirklich notwendig oder nicht wird Audi wenig interessieren, da am Quattro am Ende mehr verdient ist...


      Hallo,


      Prozentuell verkauft BMW mehr xDrive als Audi Quattros...


      LG


      Jukka
    • Also inzwischen bin ich absoluter xdrive Fan. Hab jahrelange genug Schneeketten aufgezogen, dass ich da inzwischen keine Lust mehr dazu habe.
      Außerdem ist unsere TG-Einfahrt quasi nie vom Schnee befreit und da ist absolut kein Platz mit Heck und Schwung hochzukommen. (ja das sind in FFM einzelne Tage im Winter, aber egal)

      Außerdem hat sich mein Gasfuß angefasst. Bei jedem nur auf einer Achse angetriebenen Fahrzeug drehen bei mir irgendwie immer die Reifen beim Anfahren durch...

      :rolleyes:

      Und das Heck kann man übrigens auch bei xdrive super fliegen lassen.

    • toku1977 schrieb:

      Vielmehr waren hier die Marketingstrategen der Hersteller erfolgreich und haben beim Käufer den Eindruck erweckt, dass er Allrad „braucht“...

      Das machen die Leute bei Audi mit ihrem Quattro offensichtlich sehr gut, da sie unfassbar viele Autos mit Quattro verkaufen. Ob sinnvoll oder nicht bzw wirklich notwendig oder nicht wird Audi wenig interessieren, da am Quattro am Ende mehr verdient ist...
      Also dass sich der Quattro mehr verkauft, mag stimmen, aber sicherlich weniger wegen des Marketings als mehr deswegen, weil die Audi-Fahrer keinen Bock auf Frontantrieb haben.

      Würde Audi auch einen Heckantrieb anbieten, sähe das Verhältnis mit Sicherheit etwas anders aus ;)
    • Miraculixx schrieb:

      toku1977 schrieb:

      Vielmehr waren hier die Marketingstrategen der Hersteller erfolgreich und haben beim Käufer den Eindruck erweckt, dass er Allrad „braucht“...

      Das machen die Leute bei Audi mit ihrem Quattro offensichtlich sehr gut, da sie unfassbar viele Autos mit Quattro verkaufen. Ob sinnvoll oder nicht bzw wirklich notwendig oder nicht wird Audi wenig interessieren, da am Quattro am Ende mehr verdient ist...
      Also dass sich der Quattro mehr verkauft, mag stimmen, aber sicherlich weniger wegen des Marketings als mehr deswegen, weil die Audi-Fahrer keinen Bock auf Frontantrieb haben.
      Würde Audi auch einen Heckantrieb anbieten, sähe das Verhältnis mit Sicherheit etwas anders aus ;)
      Das mag wohl auch stimmen. Vermutlich ist es ein wenig von beidem.

      Frontkratzer sind grausam, das stimmt. Da ist Heck ne andere Hausnummer.

      Dass man von Marketing Seite vielen Kunden allerdings Allrad quasi als das Tollste und Beste verkauft steht auch außer Frage.

      So war es ja vor wenigen Jahrzenten als man plötzlich bei vielen Herstellern auf Front umgestellt hat. Klar gibt es Punkte wo Front gut ist. Es gibt aber genausoviele Gründe für Heck. Vom Komfort garnicht zu sprechen.

      Am Ende war für die Front-Hersteller doch der Grund, dass es günstiger zu produzieren. Dass man dazu noch weniger Platz benötigt wurde gerne noch mitgenommen. Und den Kunden wurde die Story von der Sicherheit erzählt...
    • Neu

      Hallo zusammen, also ganz ehrlich ab einer gewissen KW/PS Höhe ist doch ein Allrad die bessere Wahl (meine Meinung). Mir war Wichtig, dass ich den BMW auch mit Allrad bekomme, hatte zuvor einen Octavia Scout, und ohne 4x4 kommt mir nichts mehr ins Haus bin Wintersportler und wohne in Oberbayern. Man braucht ihn wahrscheinlich nur echte 10 mal pro Jahr. Aber den Rest des Jahres hilft er schon auch bei Regen und mal auf einem Feldweg.
      Also meine Meinung ganz klar Allrad.
      Grüße
      MAD :thumbsup:

    • Neu

      MadDoom schrieb:

      Hallo zusammen, also ganz ehrlich ab einer gewissen KW/PS Höhe ist doch ein Allrad die bessere Wahl (meine Meinung).
      Das stimmt natürlich, dass es ab einer gewissen Leistung Sinn macht Allrad zu nutzen. Zumindest wenn man einen Frontantrieb hat. Selbst Audi kapiert das und spendiert ab einer gewissen Leistung nur Quattro, weil sie genau wissen, dass der Frontantieb überfordert wäre.

      Bis vor 5 Jahren konnten wir wegen der Car Policy lediglich Audi A4 bestellen. Ich hatte den 150PS 2.0tdi mit Front. Den Aufpreis für Quattro habe ich lieber in die Ausstattung gesteckt. Und selbst mit den 150 Pferdchen war der Frontantrieb oft überfordert. Da bist mit Heck mal ganz anders unterwegs. Und Allrad brauchts bei 150 PS sicher auch absolut noch nicht.

      Ja, es mag teils Situationen geben, wo man sich nen Allrad holen kann. Aber in der Regel sind die elektronischen Helferlein mittlerweile so gut, dass man sorgenfrei in 99% der Fahrsituationen mit Heck unterwegs ist.

      Auch ich hab beim Ski- und/oder Schlittenfahren schon Situationen gehabt, wo Fronttriebler nichtmehr vom Parkplatz weggekommen sind und ich mit Heck ganz entspannt losgefahren bin.

      Und, wie ich schonmal erwähnte, als wir letzten Winter über Nacht 40cm Schnee bekommen haben und der Hang bei uns zugeschneit war, möchte ich wetten, dass man selbst mit Allrad nicht hochgekommen wäre. Maximal mit Schneeketten. Aber ohne, wäre man mit jedem Antrieb hängen geblieben.

      Man braucht Allrad, egal ob man das nun xDrive, Quattro oder wie auch immer nennt, nicht schlecht reden. Der, der es haben will, soll es bestellen. Aber ich bleibe dabei: viele bestellen es, ohne wirklich Allrad zu brauchen.

      Da kann man dann das Geld auch anderweitig ins Auto stecken und z.B. mit dem Driving Assistant Professional wirklich was für die Sicherheit machen. Und dann bleibt noch immer Geld übrig...
    • Neu

      toku1977 schrieb:

      Und, wie ich schonmal erwähnte, als wir letzten Winter über Nacht 40cm Schnee bekommen haben und der Hang bei uns zugeschneit war, möchte ich wetten, dass man selbst mit Allrad nicht hochgekommen wäre. Maximal mit Schneeketten. Aber ohne, wäre man mit jedem Antrieb hängen geblieben.

      Man braucht Allrad, egal ob man das nun xDrive, Quattro oder wie auch immer nennt, nicht schlecht reden.
      Du sagst, man soll Allrad nicht schlecht reden, tust es aber im gleichen Atemzug dennoch.
      Ganz ehrlich, lass den Leute ihren Allrad doch einfach. Vor fast zwei Jahren (im Dezember) hatte ich genau den Fall, dass es ebenfalls ordentlich geschneit hatte. Es kamen keine Fahrzeuge mehr mit Front- oder Heckantrieb oben an. Als ich mitm Quattro oben ankam, standen nur noch weitere Allrad-Fahrzeuge.
      Also ich wette, dass man deinen zugeschneiten Hang mit 40cm Schnee mit Allrad hätte bewältigen können.

      Aber hätte, hätte, Schneekette. Dir gefällt (aus irgendwelchen Gründen) Allrad nicht, also wirst du ihn nie bestellen und auf deiner Meinung beharren. Dennoch hat ein Allrad auch seine Vorzüge. Ich persönlich verzichte lieber auf diesen Driving Assistenz Kram und nehme Allrad. Jedem das Seine.
    • Neu

      Miraculixx schrieb:

      toku1977 schrieb:

      Und, wie ich schonmal erwähnte, als wir letzten Winter über Nacht 40cm Schnee bekommen haben und der Hang bei uns zugeschneit war, möchte ich wetten, dass man selbst mit Allrad nicht hochgekommen wäre. Maximal mit Schneeketten. Aber ohne, wäre man mit jedem Antrieb hängen geblieben.

      Man braucht Allrad, egal ob man das nun xDrive, Quattro oder wie auch immer nennt, nicht schlecht reden.
      Du sagst, man soll Allrad nicht schlecht reden, tust es aber im gleichen Atemzug dennoch.Ganz ehrlich, lass den Leute ihren Allrad doch einfach. Vor fast zwei Jahren (im Dezember) hatte ich genau den Fall, dass es ebenfalls ordentlich geschneit hatte. Es kamen keine Fahrzeuge mehr mit Front- oder Heckantrieb oben an. Als ich mitm Quattro oben ankam, standen nur noch weitere Allrad-Fahrzeuge.
      Also ich wette, dass man deinen zugeschneiten Hang mit 40cm Schnee mit Allrad hätte bewältigen können.

      Aber hätte, hätte, Schneekette. Dir gefällt (aus irgendwelchen Gründen) Allrad nicht, also wirst du ihn nie bestellen und auf deiner Meinung beharren. Dennoch hat ein Allrad auch seine Vorzüge. Ich persönlich verzichte lieber auf diesen Driving Assistenz Kram und nehme Allrad. Jedem das Seine.
      Nö, das kommt dann maximal falsch rüber.

      Ich hab geschrieben, dass jeder Allrad bestellen kann, der Allrad will.

      Einzig die Meinung, dass viele Allrad bestellen, obwohl sie keinen brauchen, die stelle ich in den Raum. Und im gleichen Atemzug hab ich noch erwähnt, dass in den Fällen, wo man keinen Allrad BRAUCHT, kann man das Geld in andere Ausstattungsdetails stecken. Und hier hab ich dann den Driving Assistant Professional erwähnt, da dieser tatsächlich zur Fahrsicherheit beiträgt.

      Wie gesagt: ich rede Allrad nicht schlecht, sondern rege lediglich dazu an, sich zu überlegen: „1. warum möchte ich mir Allrad kaufen? 2. brauche ich Allrad tatsächlich?“
    • Neu

      toku1977 schrieb:

      Nö, das kommt dann maximal falsch rüber.
      Ich hab geschrieben, dass jeder Allrad bestellen kann, der Allrad will.

      Einzig die Meinung, dass viele Allrad bestellen, obwohl sie keinen brauchen, die stelle ich in den Raum. Und im gleichen Atemzug hab ich noch erwähnt, dass in den Fällen, wo man keinen Allrad BRAUCHT, kann man das Geld in andere Ausstattungsdetails stecken. Und hier hab ich dann den Driving Assistant Professional erwähnt, da dieser tatsächlich zur Fahrsicherheit beiträgt.

      Wie gesagt: ich rede Allrad nicht schlecht, sondern rege lediglich dazu an, sich zu überlegen: „1. warum möchte ich mir Allrad kaufen? 2. brauche ich Allrad tatsächlich?“
      Das kam bei mir auch so (falsch) rüber.

      Ich habe erstmals ein Allrad um mir selbst ein Bild zu machen ob dies mir was bringt oder nicht werde ich selbst feststellen. Die Meinung anderer ist mir hier egal.
      Ich war bisher auch der Meinung ohne Allrad auszukommen.

      Der Driving Assistent Professional trägt aber nicht zur Fahrsicherheit bei, das kann ich als einer der das nun über 10000 km getestet hat sagen.
      Er verführt dazu unaufmerksam zu sein, tut aber dann das seinige um sehr schnell wieder die volle Aufmerksamkeit zu haben. Letztlich ist er nur auf der Autobahn oder Schnellstrassen zu gebrauchen, Baustellen sollten hierbei aber keine auf dem Weg sein.

      Bevor ich nun gesteinigt werde, das System könnte sehr schön sein wenn es nicht bei jeder Kleinigkeit einfach die Kontrolle an den Fahrer übergeben würde. Der einzige Anwendungszweck wo ich ihn mag ist im Stau, leider dann ohne Rettungsgasse. Ausserdem ist der Kraftstoffverbrauch durch den Assistenten deutlich höher als durch den Allrad, um wieder zum Thema zurück zu kommen. :D

      Ich finde jeder der das Geld hat soll es selbst testen ob er Allrad für nützlich erachtet oder nicht, bei mir im Rhein Main Neckar Gebiet ist es lediglich im Odenwald oder um bei mir in die Garage zu kommen nötig.
      Wie ich aber schon zuvor geschrieben habe bin ich öfters in den Alpen unterwegs und dort ist es in jedem Fall ein Vorteil.
    • Neu

      Wenn ich mir die vielen Kommentaren durchlese, glaub ich, hat es einfach sehr viel mit dem Wohnort zu tun.

      Am amüsantesten finde ich die Meinungen mit den Alljahresreifen.
      Wenn schon jemand mit Alljahresreifen durch den Winter kommt, wohnt er in einer Gegend, wo man die Bedingungen einfach nicht denen in den österreichischen Alpen vergleichen kann....bei mir wird man mit Alljahresreifen höchstens müde belächelt;-)
      Verfünftige Winterreifen sind bei uns einfach Pflicht - da führt kein Weg dran vorbei...egal ob Allrad, Heck oder Front.

      Also ich freu mich jetzt mal auf meinen XDrive und bin happy, dass ich unbesorgt in den Winter starten kann;-)