330i Getrieberuckeln bei langsamer Fahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 330i Getrieberuckeln bei langsamer Fahrt

      Hallo Leute,

      ich bin ganz neu hier und habe ein für mich neues Verhalten der Automatik.

      Das Auto ist 5 Tage alt und nun knapp 600km gelaufen. Gestern hatte ich meine erste längere Autobahnfahrt und etliche Staus. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

      Das Getriebe hält die Drehzahl extrem niedrig. Teilweise unter 1000 U/min. Das dröhnt beim Gasgeben und fühlt sich irgendwie nicht „normal“ an.

      Beim Bremsen kurz vor dem Stillstand erfolgen mehrere Schaltvorgänge (oder Lösen der Wandlerüberbrückung?) direkt hintereinander mit deutlichem mehrfachen Rucken, was ein Dosieren der Bremse schwierig macht.

      Manchmal hat man dabei das Gefühl, das der Motor gleich abgewürgt wird. Es ist so, als würde man bei einem Schalter die Kupplung vergessen und nur bremsen. Das ganze Auto schaukelt. Das kam aber auf der 300km Fährt gestern im Stau 2mal vor. War aber trotzdem komisch.

      Von meinem F32 (430d) kenne ich dieses Verhalten gar nicht. Weder die sehr niedrigen Drehzahlen, noch das Geruckle bei langsamer Fährt/bremsen.

      Vielleicht lernt sich das Getriebe noch an?

      Danke und schöne Ostern,
      Frank

    • Hatte ich am Anfang auch so eine Situation. Dachte mir aber wird noch die Eingewöhnung sein. Bin jetzt für 2 Tage in Holland gewesen und genau 1300Km drauf :) Jetzt fährt es noch sauberer und ohne es zu merken wann geschaltet wird. Der Wagen isn Traum. Leider vibriert ein Lautsprecher , wenn die Navidame spricht. Muss es mal beobachten

    • Das ist bei mir auch so.
      Es fällt schwer den Wagen z.B. bis zum Stillstand abzubremsen.
      Dabei fühlt es sich an als würde der Wagen teilweise Gas geben um nicht anzuhalten.
      Das wird dann eine ruckelige Bremsung bei der ständig nachdosiert werden muss.

      Ich hoffe das erledigt sich wirklich von selbst wie bei Baris.

    • Frank75 schrieb:

      Habe jetzt die ersten 2000km geknackt und leider keine Besserung. Werde damit mal zu meinem Händler in den nächsten Tagen und wieder berichten.
      hmm das ist bitter. Hoffe das wird sich schnell lösen. Zumindest kann man es ja lokalisieren woran es liegt. Nicht wie in meinem Fall mit dem Fahrwerksproblem aktuell :( lass mal berichten wie es ausgegangen ist!
    • Frank75 schrieb:

      Habe jetzt die ersten 2000km geknackt und leider keine Besserung. Werde damit mal zu meinem Händler in den nächsten Tagen und wieder berichten.
      Das Getriebe ist ja adaptiv. Vielleicht wird es jetzt besser, wenn du etwas mehr Power abrufst. Wenn du zu BMW fährst werden die wahrscheinlich erst einmal die Adaptionswerte zurücksetzen. Wünsche viel Glück, dass sich das Problem noch erledigt!
    • Glaube nicht, dass sich da noch was ändert. Habe schon einige längere Fahrten im Sport Modus hinter mir. Kein Unterschied. Ein Getriebe-Reset ist sicherlich die erste Maßnahme. Ich spekuliere/hoffe, aber eher auf Softwareupdate. Hatte damals mit der S-Tronic meines A5 auch massive, sicherheitsrelevante Probleme (keine Leistung beim Anfahren) und die wurden dann nach einiger Zeit durch ein Update vollständig behoben.

      Ich melde mich, sobald ich mehr weiß...

    • Also ich bin nicht mehr so sicher, ob es nur am Getriebe liegt - bzw. an den Schaltvorgängen.
      Ich bin gestern Abend mal im Sport-Modus längere Zeit über kurvige Sträßchen gefahren. Das ist ein einziges Geruckel und die Leistung setzt verzögert und mit heftigem Ruck ein. Wirklich "zügig" kann man so nicht fahren.

      Dann habe ich mal im Sport Modus manuell geschaltet. Und da bin ich dann doch etwas stutzig geworden. Denn auch hier sind diese Ruckler da. Bei jedem Lastwechsel:
      - Beim (normalen) Gasgeben hat man das Gefühl, dass kurz eine (zu geringe) Leistung da ist, dann ist sie sofort wieder weg um dann plötzlich mit einem Ruck wieder einzusetzen. Das ist relativ Drehzahl- und Gangunabhängig.
      - Komisch ist jedoch (und das spricht gegen ein Motorproblem), dass dieses "Doppelruckeln" auch beim Gaswegnehmen da ist. Das Bremsmoment baut sich ruckartig auf. Und zwar mit zwei kurz hintereinander folgenden Rucklern.

      Das geht natürlich sehr schnell... Vielleicht innerhalb von subjektiven 0,5s, aber deutlich spürbar und nervt sehr.
      Kenne ich alles von meinem 430d nicht.

      Vielleicht ist im gesamten Anstriebsstrang zu viel Spiel? Das würde vielleicht auch das Ruckeln beim Langsamfahren/Bremsen erklären...

      Ich habe übrigens das M-Sportdifferential...

      Habe leider derzeit viel um die Ohren, aber sobald ich bei meinem Händler war, gebe ich wieder Bescheid...

    • Ich denke die verzögerte Gasannahme bei niedrigeren Drehzahlen ist der Motorcharakteristik geschuldet.
      2 Liter Hubraum aus 4 Zylindern mit Abgasturbolader.

      Beim 30d mit 3 Liter Hubraum aus 6 Zylinder plus Turbo liegt das Drehmoment viel früher an.

      Ich spekuliere mal dass die Ruckler das Ergebnis sind, dieses Drehmoment Loch per Kennfeld/Software möglichst auszugleichen.

      Man hört den Turbo doch sehr stark bei heruntergelassenem Fenster, was sich nebenbei bemerkt ziemlich geil anhört und laut zischt.
      Man hört richtig wie sich der Ladedruck aufbaut in Verbindung mit der verzögerten Gasannahme.

    • Neu

      Nein, Auto-Hold ist bei mir aus.

      Ja, der Diesel war ein Dampfhammer. Besonders mit dem PPK. Aber der hat auch so seine Gedenksekunde und muss erstmal Luft holen bevor es dann so richtig vorwärts geht... Nur da war das bei weitem nicht so ruckartig und vorhersehbarer.
      Das ist jetzt schon eine Umstellung.

      War heute bei BMW. Natürlich konnte der Servicetechniker bei einer kurzen Probefahrt nichts ungewöhnliches feststellen. War auch irgendwie klar.

      Ich belasse es dabei. Habe es bei denen vorgetragen. Ist zum Glück ein Leasingfahrzeug und die 3 Jahre komme ich klar damit.

      Und vielleicht melden sich ja auch noch mehr hier mit solchen Problemen und es findet sich in den nächsten Monaten eine Lösung.

    • Neu

      Wie gesagt bei mir ist das auch so, wie Du es beschrieben hast, aber eben nur im Drehzahlkeller.
      Im mittleren bis oberen Drehzalbereich hab ich das nicht.
      Das Wastegate lässt den Druck abfallen um zu verhindern dass der Lader pumpt.
      Das hört man auch wenn man nach dem Gas geben das Pedal los lässt.
      Dann muss der Ladedruck mit steigender Drehzahl erst wieder aufgebaut werden.
      Bis dahin geht halt nichts.
      Da hilft eigentlich nur eine Optimierung (Chiptuning).