BMW 320D, höherer Verbrauch beim Einfahren ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW 320D, höherer Verbrauch beim Einfahren ?

      Hallo zusammen,

      habe zu meinem BMW 320D G20 zum Glück den größeren Tank mitbestellt. Die ersten beiden Tankstopps endeten bei eher zurückhaltender (Ein)fahrweise bereits bei 800KM (im normalen Komfortmodus). Auch die Hochrechnung im Display, wieviele KM noch bis zum Tankstopp verbleiben, deuteten von vornherein auf diese ca. 800 KM Reichweite hin.

      Dies fand ich etwas ernüchternd, denn mein vorheriges Fahrzeug mit 2.0 Liter Dieselmotor und 65L Dieseltank hatte einen Aktionsradius von über 1.000 KM.

      Nun habe ich inzwischen über 3.000 KM gefahren und heute beobachtet, dass die Hochrechnung zum nächsten Tankstopp nahe an die 1.000 KM herankommt. Kann es sein, dass die Motoren in der Einfahrphase automatisch etwas überfettet betrieben werden und sich dann anschließend sparsamer einregeln ?

      Gruß
      Trino

    • Trino schrieb:

      Dies fand ich etwas ernüchternd, denn mein vorheriges Fahrzeug mit 2.0 Liter Dieselmotor und 65L Dieseltank hatte einen Aktionsradius von über 1.000 km.
      Du schreibst nur von Angaben des Bordcomputers. Darauf würde ich mich gerade am Anfang nicht verlassen, sondern mal selber rechnen. Die Abweichungen vom Realverbrauch sind nach meiner Erfahrung durchaus unterschiedlich und nicht immer unerheblich. Bei verhaltener Fahrweise sollte da auf jeden Fall eine 6,x herauskommen.

      Außerdem vergleichst du einen 65 l mit einem 59 l Tank. Das kostet auch fast 100 km Reichweite.

      Bei meinem letzten BMW gab es im Übrigen nach ca. 10.000 km nochmal eine spürbare Veränderung im Verbrauch.
    • Also ich weiss dass die Motoren ein wenig "eingefahren" werden müssen und sich dann der Verbrauch z.T. deutlich verändert.

      Und was ich empfehlen kann sind Tank Apps wie z.B. Road Trip ... ich verlasse mich da nicht auf den Boardcomputer, sondern trage einfach jedes Tanken ein und gut. So weiss ich nun auch für meine letzten Autos wieviel Geld ich für Sprit ausgegeben habe, wieviel KM ich damit gemacht habe usw.

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Baby (G20 330i M Sport in Portimao Blau)

    • Danke für die Feedbacks. Meine Verbräuche schwanken von anfangs 7,5l auf nun 6,7l (meistens im Komfortmodus), somit positiver Trend :thumbsup:

      Das mit dem Bordcomputer war bei mir so, dass am Ende z.B. klar die Anzeige kam "noch 35Km Reichweite.." Dies wollte ich dann nicht wirklich schon bis zum Grenzbereich austesten.. Bei der guten alten Tanknadel war ich im Grenzbereich mutiger.. ;)

      Gruß

      Trino

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trino ()

    • Zoppo Trump schrieb:

      Du schreibst nur von Angaben des Bordcomputers. Darauf würde ich mich gerade am Anfang nicht verlassen, sondern mal selber rechnen. Die Abweichungen vom Realverbrauch sind nach meiner Erfahrung durchaus unterschiedlich und nicht immer unerheblich.

      Das stimmt soweit, aber bei den bisherigen 3er-Modellen (von denen kann ich es zumindestens sagen) gab es im "Geheimmenü" einen Korrekturfaktor dafür ... den konnte man mit einer Formel berechnen und entsprechend anpassen, so das es sich mit dem Realverbrauch deckt.

      Zoppo Trump schrieb:

      Bei meinem letzten BMW gab es im Übrigen nach ca. 10.000 km nochmal eine spürbare Veränderung im Verbrauch.

      Auch das unterschreibe ich für meine beiden bisherigen Dreier ... ob es nun 10.000 km oder etwas früher oder später war, kann ich nicht mehr genau sagen, aber es hat sich definitiv nach unten korrigiert.
    • 3er BMW schrieb:

      Zoppo Trump schrieb:

      Du schreibst nur von Angaben des Bordcomputers. Darauf würde ich mich gerade am Anfang nicht verlassen, sondern mal selber rechnen. Die Abweichungen vom Realverbrauch sind nach meiner Erfahrung durchaus unterschiedlich und nicht immer unerheblich.
      Das stimmt soweit, aber bei den bisherigen 3er-Modellen (von denen kann ich es zumindestens sagen) gab es im "Geheimmenü" einen Korrekturfaktor dafür ... den konnte man mit einer Formel berechnen und entsprechend anpassen, so das es sich mit dem Realverbrauch deckt.
      Das entsprechende "Geheimmenü" wird es bestimmt auch wieder beim G20 geben. Gerade am Anfang muss man aber selber messen, um den Korrekturfaktor herauszufinden. Bei meinem letzten BMW hat der Bordcomputer immer zuverlässig zwischen 0,1 - 0,2 l zu viel angezeigt, während beim vorletzten BMW der Verbrauch immer zwischen 0,2 - 0,4 l geschönt wurde.

      @Trino : auf keinen Fall zu mutig werden und den Tank trocken fahren, sonst hast du Luft und ggf. Dreck im Kraftstoffsystem (aber das wirst du bestimmt wissen)
    • So, nach 8.200 km hab ich nun auch meine 1.000 km Mission abgeschlossen ^^
      Wenn man überwiegend Landstraßen befährt, dann ist es mMn überhaupt kein Problem, aber bei viel Autobahn muss man sich schon extrem zusammenreißen. Aber ich hab's durchgezogen, maximal 160 (also viel mit Tempomat gefahren) und großteils den Eco Pro Modus im Einsatz gehabt. Ø-Verbrauch lt. Boardcomputer 5,3l - realer Verbrauch lag bei 5,5l. Könnte man also noch im System anpassen, sofern das möglich ist.
      Bin bei genau 0km Restreichweite in die Box und es konnten genau 59l nachgetankt werden. Also alles bestens :saint:

      Spaß macht es nicht wirklich und verdammt nochmal, es ist ein Dienstwagen. Also wird mir das so schnell (außer vllt im Urlaub) nicht nochmal passieren :D

      20190508_171543028_iOS.jpg

    • Nach 8200 km hätte ich das nicht mehr gekonnt ^^ 5,5 l ist verdammt wenig :!:

      Ich habe eben gerade mit 2003 km in den letzten 10 Tagen seit der Abholung meine Einfahrzeit abgeschlossen. Streng nach Vorschrift mit max. 3500 Umdrehungen und 150 km/h Höchstgeschwindigkeit (kein Dienstwagen). Der Verbrauch lag bei gemessenen 5,67 l und damit gut 0,2 l über dem Bordcomputer, ausschließlich im Comfort-Modus. Ab jetzt wird richtig gefahren :D

    • neqsens schrieb:

      Ich denke, dass Du den Verbrauch ohne Tempomat nochmals senken könntest. Diese ACC Assistenten verbrauchen bei mir aktuell ca. 0,7 mehr. (Passat aus 10/16)
      Auch Kollegen berichten, dass sie ohne Tempomat alle sparsamer fahren.
      man kann den Verbrauch auch senken, wenn man 16 zoll räder raufschraubt *gg* .... kleiner spaß

      aus meiner Sicht müsst ihr bei euren Vergleichen aber auch angeben, ob nun 18 Zoll drauf ist oder 19 Zoll....
    • neqsens schrieb:

      Ich denke, dass Du den Verbrauch ohne Tempomat nochmals senken könntest.
      Hab den Tempomat hauptsächlich zum Geschwindigkeithalten genutzt. In entsprechenden Situationen hab ich ihn schon vorher deaktiviert, um den Bremseingriff, wenn möglich, zu vermeiden. Auch hab ich die Motorbremse des Öfteren manuell nutzen müssen, da der Wagen meinte den Segelmodus (aus meiner Sicht) unnötigerweise nutzen zu müssen. Zugegeben, um wirklich ein effizientes Ergebnis zu bekommen, hätte ich keine 160, sondern konsequent 130 oder 140 fahren dürfen - aber ich wollte auch irgendwann mal ankommen :D
      Es sind sicher noch einige Zehntel möglich, aber wie schon erwähnt, hört dann der Spaß auch auf :p


      iMax schrieb:

      aus meiner Sicht müsst ihr bei euren Vergleichen aber auch angeben, ob nun 18 Zoll drauf ist oder 19 Zoll....
      Es sind die 19er. Also auch alles andere als effizient :D Dann kommt natürlich noch xDrive dazu. Alles nicht grad die besten Voraussetzungen für Spritsparer.


      Zoppo Trump schrieb:

      Nach 8200 km hätte ich das nicht mehr gekonnt
      Ich mach das jetzt auch nicht mehr - es war wirklich einfach nur mal ein Test, was realistisch möglich wäre :saint:
    • Also ich meine zu glauben, dass der Verbrauch nach ca. 2000 km gesunken ist. Anfangs eher so um die 5 l/100km
      gönnt er (320d xd) sich inzwischen im Eco ca. 4.5 l/100km (manchmal etwas mehr oder auch weniger), ohne dass man sich dabei irgendwie Mühe geben muss. Anzeige stimmt +\- 0.1, habe ich beim Tanken geprüft. Reichweite mit dem kleinen 40 L Tank ist in der Regel um die 850 km bzw. 800 km bis zum Tankhinweis.

      80A89B13-68C6-4C51-8E01-6F23A0A44EE6.jpeg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Linemaster ()

    • Wie bekommst Du solche Werte hin? Ich habe heute mit meinem 320d xDrive Mühe gegeben und komme auf 5,9 l/km zuvor 6,3 - 6,7 l/km.
      Noch 400 km dann habe ich auch die 2000 km hinter mir, mal sehen ob sich da noch was tut. Was definitiv viel Sprit kostet sind der DAP.